Vierter Neubau für das Triebwerk

Elektrotechnik-Großhandel zieht Ende 2017 ein / Im Erdgeschoss stehen noch rund 600 Quadratmeter zur Verfügung

Im Triebwerk München wird erneut gebaut: Wie die Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG als Grundstückseigentümerin mitteilt, errichtet das Unternehmen für die Hagemeyer Deutschland GmbH & Co. KG einen Großhandelsstandort auf dem nördlichen Teil des Areals. Die Mietflächen umfassen etwa 1.665 Quadratmeter für Büronutzung; rund 550 Quadratmeter entfallen auf Hallen- und Verkaufsfläche. Aurelis plant, in Kürze mit den Bauarbeiten zu beginnen. Parallel werden die noch verfügbaren 600 Quadratmeter im Erdgeschoss des Gebäudes vermarktet.

Bei der Transaktion war Realogis Immobilien München als Makler vermittelnd tätig.
Hagemeyer zählt zu den führenden deutschen elektrotechnischen Großhandelsunternehmen mit Serviceplattform und gehört seit dem Jahre 2008 zur international agierenden französischen Rexel Gruppe. Der Einzug auf das Triebwerk-Areal ist für Ende 2017 geplant. Stefan Wiegand, Geschäftsführer der Aurelis Region Süd, über den Vertragsabschluss: „Der Branchenmix im Triebwerk wächst immer weiter. Neben Möbeldesignern, Kletterhallen- und Indoorspielplatz-Betreibern, Software-Entwicklern, Logistik-Spezialisten und einer Digitaldruckerei haben wir jetzt auch ein Handelsunternehmen auf dem Areal. Wir freuen uns, dass wir mit unserem Konzept eine derartig große Vielfalt an Firmen ansprechen.“

Auch Dr. Carsten Suckrow, CEO von Hagemeyer Deutschland GmbH & Co.KG, zeigt sich vom neuen Standort begeistert: „Uns hat vor allem die Lage des Triebwerks überzeugt: grün und verkehrstechnisch dennoch sehr gut an die City und das Umland angeschlossen – wirklich ideal für Kunden und Mitarbeiter. Mit unserem Einzug auf das Triebwerk-Gelände trifft ein modernes Unternehmen mit langjähriger Firmenhistorie auf ein außergewöhnliches Münchner Areal mit Geschichte.“

Der zweigeschossige Neubau entsteht in direkter Nachbarschaft zur Boulderwelt und zur Digital Media Großbildtechnik GmbH. Die Entwicklung des Baufeldes 2B ist damit abgeschlossen.
Auf dem Triebwerk-Areal stehen derzeit noch rund 55.000 Quadratmeter Mietfläche zur Verfügung. Die möglichen Nutzungen reichen von Büro, Labor und Produktion bis zu Lager und Großhandel. Auch Showroom-Flächen sind noch frei.

Das Triebwerk München im Kontext:

Bis 2001 unterhielt die Deutsche Bahn AG auf dem Areal das Ausbesserungswerk Neuaubing, eines der größten Werke zur Reparatur und Instandhaltung von Güter- und Personenwagen, Triebwagen, Bauteilen und Weichen in Bayern. Insgesamt umfasst das Gelände etwa 400.000 Quadratmeter Grundstücksfläche und ist damit eine der größten Projektentwicklungen in der Landeshauptstadt. Die Fläche liegt im Südwesten der Stadt, wenige hundert Meter entfernt von der A96 und A99. Auch über die S-Bahn-Station Neuaubing ist die Münchner Innenstadt in wenigen Minuten erreichbar.
Das Areal unterteilt sich in den Gewerbeteil, das „Triebwerk“, mit rund 140.000 Quadratmeter Nettobauland sowie 110.000 Quadratmeter Ausgleichs-, Biotop- und anderen Grünflächen. Auf dem danebenliegenden, zukünftigen Wohngebiet „Gleisharfe“ mit ca. 50.000 Quadratmeter Geschossfläche können um die 500 Wohnungen entstehen.

Auf dem gewerblich genutzten Gelände des Triebwerk befinden sich mehrere denkmalgeschützte Werkhallen mit historischen Backstein-Fassaden und einer in München selten zu findenden Industriearchitektur. Naturschutzfachlich hoch bewertete Biotopflächen, die umfassend geschützt werden, prägen darüber hinaus den Charakter des Standorts. Die Aurelis plant, das Gelände Stück für Stück zu entwickeln und zu revitalisieren.

Kontakt für die Presse

Susanne Heck

Leiterin Marketing & Kommunikation

susanne.heck@aurelis-real-estate.de +49 6196 5232-140