Software-Entwickler zieht ins Triebwerk

Altbaujuwel komplett vermietet

Das Werkgebäude 10, eines der sanierten, denkmalgeschützten Altbauten im Triebwerk München, hat einen Mieter: Ab April 2016 wird die Brabbler Secure Message and Data Exchange AG (Brabbler AG) die rund 1.100 Quadratmeter beziehen. Damit handelt es sich um die erste reine Bürovermietung im Triebwerk, wie der Grundstückseigentümer und Vermieter Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG mitteilt. Das Gebäude wurde im Jahr 1906 erbaut und von Aurelis im vergangenen Jahr umfassend saniert. Die Jones Lang LaSalle GmbH war bei dieser Transaktion als Makler vermittelnd tätig.

Bei der Brabbler AG handelt es sich um ein Start-up-Unternehmen des GMX-Gründerteams um Eric Dolatre, Peter Köhnkow und Karsten Schramm sowie Jörg Sellmann. Stefan Wiegand, Geschäftsführer der Aurelis Region Süd, bewertet den Vertragsabschluss für das Gesamtareal sehr positiv: „Die Vermietung an die Brabbler AG entspricht genau unserer Marketingstrategie für das Triebwerk. Bisher hat sich auf dem Areal ein breiter Branchenmix angesiedelt. Auch für Start-up-Unternehmen ist das Triebwerk genau das Richtige. Der Mix aus historischer Industriearchitektur und Neubauten umgeben von Biotopen macht den besonderen Charme des Areals aus. Wir werden weitere junge, kreative Unternehmen mit unserem Konzept ansprechen.“

Im Triebwerk finden unterschiedliche Unternehmen ein passendes Konzept. Die derzeitigen Mieter reichen vom Kletterhallen- und Indoorspielplatz-Betreiber, Möbeldesigner und Digitaldrucker bis zum Logistik-Spezialisten.

Das Triebwerk München im Kontext:

Bis 2001 unterhielt die Deutsche Bahn AG auf dem Areal das Ausbesserungswerk Neuaubing, eines der größten Werke zur Reparatur und Instandhaltung von Güter- und Personenwagen, Triebwagen, Bauteilen und Weichen in Bayern. Insgesamt umfasst das Gelände etwa 400.000 Quadratmeter Grundstücksfläche und ist damit eine der größten Projektentwicklungen in der Landeshauptstadt. Die Fläche liegt im Südwesten der Stadt, wenige hundert Meter entfernt von der A96 und A99. Über die S-Bahn-Station Neuaubing ist die Münchner Innenstadt in wenigen Minuten erreichbar.

Das Areal unterteilt sich in den Gewerbeteil, das Triebwerk München mit rund 140.000 Quadratmeter Nettobauland sowie 110.000 Quadratmeter Ausgleichs-, Biotop- und anderen Grünflächen. Auf dem danebenliegenden, zukünftigen Wohngebiet Gleisharfe, mit ca. 50.000 Quadratmeter Geschossfläche, können um die 500 Wohnungen entstehen.

Auf dem gewerblich genutzten Gelände des Triebwerks befinden sich mehrere denkmalgeschützte Werkhallen mit historischen Backsteinfassaden und einer in München selten zu findenden Industriearchitektur. Naturschutzfachlich hoch bewertete Biotopflächen, die umfassend geschützt werden, prägen darüber hinaus den Charakter des Standorts. Aurelis plant, das Gelände Stück für Stück zu entwickeln und zu revitalisieren.

Kontakt für die Presse

Susanne Heck

Leiterin Marketing & Kommunikation

susanne.heck@aurelis-real-estate.de +49 6196 5232-140