Rege Bautätigkeit im „Stadtquartier Am Hirschgarten“

Der milde Winter macht’s möglich: Da München vor heftigem Frost und Schneefall bislang verschont blieb, können die Bauarbeiten in einem der größten Stadtentwicklungsprojekte der vergangenen Jahre ungehindert voran schreiten. Im Stadtquartier Am Hirschgarten, direkt im Süden des beliebten Münchener Landschaftspark gelegen, wachsen an etlichen Stellen die ersten Gebäude aus dem Boden.

Tätig sind hier die Bauträger Alpha Invest, Baywobau, Concept Bau Premier und RG Residential Development. Bis zu drei Stockwerke sind bereits sichtbar. Über 300 Wohnungen – vom Single-Loft bis zur noblen Penthouse-Wohnung – entstehen gerade. „Wir liegen gut im Zeitplan“, sagt Stefan Wiegand, Regionalleiter der aurelis-Süd. Das Unternehmen ist Grundstückseigentümer und Landentwickler. „Bereits Ende des Jahres können die ersten Wohnungen bezogen werden.“

Bis dahin muss auch die Infrastruktur stehen. Ausgangspunkt aller infrastrukturellen Maßnahmen ist der Engasserbogen. Die Straße ganz im Westen des neuen Stadtquartiers wird gerade gebaut. Im Frühjahr folgen dann Elsnergutbogen und Schloßschmidstraße. Gleichzeitig wird auch das Wasser- und Abwassermanagementsystem sowie die Energieversorgung hergestellt.

Passend zum Motto des „Stadtquartiers Am Hirschgarten – Die Mitte im Grünen“ nehmen die Straßennamen Bezug auf die ländlich geprägte Vergangenheit der Gegend rund um den Hirschgarten. Straßen wie der Krumpenhofweg, dessen Entwicklung ebenfalls in Kürze angegangen wird, haben ihre Namen ehemaligen Gutshöfen im direkten Umland zu verdanken.

Unmittelbar nach Fertigstellung des Engasserbogens soll auch mit der Bepflanzung begonnen werden. Dank eines weit reichenden Begrünungskonzepts wird das „Stadtquartier Am Hirschgarten“ eine natürliche Erweiterung des beliebten Münchner Freizeitparks bilden. Insgesamt werden die Grünflächen des Hirschgarten durch die Entwicklung des Areals um ganze 20% erweitert. Hinzu kommen zahlreiche zusätzliche Freizeitmöglichkeiten.

Die Vermarktung des dritten Bauabschnitts mit fünf Wohnbaufeldern im mittleren Bereich des neuen Stadtquartiers, unmittelbar am geplanten Grünzug, beginnt im Frühjahr 2008. Hier stehen Baufelder mit einer Größe zwischen 3.000 und 10.000 m² und einer realisierbaren Geschossfläche zwischen 3.900 und 12.000 m² zum Verkauf. Insgesamt können im dritten Bauabschnitt ca. 32.000 m² Geschossfläche und damit ca. 400 Wohneinheiten realisiert werden. Im größten der neuen Baufelder werden mit ca. 5.600 m² Geschossfläche (das entspricht ca. 70 Wohneinheiten) auch die ersten geförderten Wohnungen im so genannten „München Modell“ sowie ein Kindergarten mit Kindertagesstätte entstehen.

Mit 120.000 m² geplanter Grünfläche und weiteren 270.000 m² für Wohnen und Gewerbe wird im Stadtquartier Am Hirschgarten ein vielfältiger Lebensraum für 3.400 Menschen geschaffen. Zusätzlich entsteht am Quartiersplatz, dem Gewerbezentrum im Stadtquartier Am Hirschgarten, Platz für 3.300 Arbeitsplätze. Doch das Stadtquartier hat noch vieles mehr zu bieten: vielfältige Freizeitaktivitäten ab der Haustür, Kinderbetreuung und sogar eine eigene S-Bahnanbindung machen das stadtnahe Leben in der Natur besonders reizvoll.

Kontakt für die Presse

Susanne Heck

Leiterin Marketing & Kommunikation

susanne.heck@aurelis-real-estate.de +49 6196 5232-140