Oskar-Jäger-Straße: Kontrast­programm auf 26.000 m²

Aurelis schließt Entwicklung in Köln-Ehrenfeld ab

Mit dem Umbau von 1.070 Quadratmetern Hallenfläche zu 2.000 Quadratmetern Bürofläche schließt das Immobilienunternehmen Aurelis sein Projekt „Kontrastwerk“ in Köln-Ehrenfeld ab. Pünktlich zum 1. April wurden die letzten umgebauten Flächen an die Mieter übergeben. Damit ist der Gewerbepark an der Oskar-Jäger-Straße komplett revitalisiert und voll vermietet. Das Team um Projektleiter Matthias Geiger hat auf einer Grundstücksfläche von ca. 26.000 Quadratmetern einen Mix für mittelständische Nutzer aus unterschiedlichen Branchen geschaffen.

„Die letzten Umbaumaßnahmen haben wir für drei expandierende Bestandsmieter vorgenommen“, informiert Michael Buchholz, Leiter der Aurelis Region West. Die Ambient Innovation: GmbH erweiterte ihre bereits bestehenden Mietflächen in einem benachbarten Gebäudeteil um mehr als 540 Quadratmeter. Die Firma gridscale GmbH übernahm zusätzliche ca. 940 Quadratmeter Mietfläche und profitiert damit von einer neuen Verbindung zwischen ihren bisherigen Flächen. Die Coepto GmbH vergrößerte sich auf etwa 580 Quadratmeter Mietfläche – inklusive einer Terrasse.

„Die mit Gebäude zeichnen sich durch ihre markante Architektur aus. Hohe Räumlichkeiten mit Glastrennwänden und viel Sichtbeton verleihen den Büros einen industriellen Charakter. Alle Mieteinheiten verfügen außerdem über Außenbereiche mit Aufenthaltsqualität und eine Vorrüstung für E-Ladesäulen“, informiert Matthias Geiger. Das Konzept wurde mit den ebenfalls im Kontrastwerk ansässigen raumwerk Architekten entwickelt.

Seit 2008 hat die Aurelis den Standort in enger Abstimmung mit der Stadt Köln nach und nach umstrukturiert und aufgewertet. Die innere Erschließung wurde vollständig erneuert und der Gewerbepark an die Oskar-Jäger-Straße angebunden. Leerstehende Industriehallen und Gebäude wurden entkernt und modernisiert, weitere Bürogebäude entstanden neu. Ziel war es, mit der Gestaltung und den verwendeten Materialien den industriellen Charakter des Areals zu betonen. Auch die revitalisierten Büroflächen sollten nach dem Umbau in punkto Technik und energetische Anforderungen Neubaustandard erreichen. Aurelis hat in den gesamten Standort bisher etwa 20 Mio. EUR investiert.

Kontakt für die Presse

Susanne Heck

Leiterin Marketing & Kommunikation

susanne.heck@aurelis-real-estate.de +49 6196 5232-140