Offenburg: aurelis verkauft knapp 57.000 Quadratmeter an Mieter

Eine 57.000 Quadratmeter große Fläche auf dem nördlichen Teil des ehemaligen Güterbahnhofsareals in Offenburg hat die aurelis Real Estate GmbH & Co. KG, ein Unternehmen von HOCHTIEF Projektentwicklung und Redwood Grove International, an die August Leber Rohstoffe Handelsgesellschaft mbH verkauft.

Die Teilfläche wird gewerblich und industriell für Recycling, Lagerung und Umschlag genutzt. August Leber ist als Mieter bereits seit vielen Jahren am Standort ansässig und hat dort eigene Gebäude errichtet. Das Areal liegt vom Stadtzentrum abgewandt und ist für den Individualverkehr über eine Zufahrt von der Okenstraße erschlossen.

Zurzeit sind folgende weitere Baufelder des ehemaligen Güterbahnhofareals in der Vermarktung: Am anderen Ende des Areals, auf der stadtnahen Seite zwischen Rhein- und Güterstraße, ist eine Fläche von 16.400 Quadratmetern für ein Mischgebiet mit Wohnen und nicht störendem Gewerbe verfügbar. Nördlich davon hat sich bereits ein „Kaufland“ niedergelassen. Daran schließen sich zwei Gewerbebaufelder von insgesamt 21.000 Quadratmeter und 6.000 Quadratmeter an, die auch in kleinere Baufelder aufgeteilt werden können. Die Flächen sind Bestandteil Bebauungsplans, der im Mai 2010 zur Satzung beschlossen wurde.

Die gesamte Güterbahnhofsfläche umfasst rund 190.000 Quadratmeter, von denen bereits ca. 70.000 Quadratmeter veräußert sind. Sie erstreckt sich von der Rheinstraße bis zur Gemarkung Bohlsbach. Das Areal wird seit 2006 neu geordnet. aurelis hat dafür mit der Stadt einen städtebaulichen Vertrag und einen Erschließungsvertrag abgeschlossen, auf dessen Basis die Entwicklung nach und nach baulich umgesetzt werden kann. Derzeit steht aurelis in Verhandlungen über mehrere Baufelder.

Kontakt für die Presse

Susanne Heck

Leiterin Marketing & Kommunikation

susanne.heck@aurelis-real-estate.de +49 6196 5232-140