Novartis wird Ankermieter im Nürnberger Güterwerk

Pharmaunternehmen sichert sich 5.500 Quadratmeter Bürofläche im Kohlenhof / Green-Lease-Vereinbarung wurde geschlossen

Das Güterwerk, ein Büroneubau im Nürnberger Business Campus Kohlenhof, hat einen prominenten Ankermieter. Wie die Aurelis Real Estate als Eigentümerin mitteilt, unterzeichnete das Pharmaunternehmen Novartis einen langfristigen Mietvertrag über 5.500 Quadratmeter Mietfläche und 70 Stellplätze in der Tiefgarage. Dies entspricht etwa 70 Prozent der Gesamtfläche im Güterwerk. Novartis wird voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2024 einziehen und dazu seinen Nürnberger Firmensitz in der Roonstraße aufgeben. Der Mietvertrag beinhaltet eine Green-Lease-Vereinbarung, wonach Energie und andere natürliche Ressourcen bei der Bewirtschaftung und Nutzung des Gebäudes möglichst schonend und sparsam einzusetzen sind.

„Die frühzeitige Vermietung von mehr als zwei Drittel der Flächen im Güterwerk spricht für sich. Sie bestätigt unser Vorhaben, den Kohlenhof innerhalb der Metropolregion
Nürnberg zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor und Cluster für innovative Unternehmen zu machen“, sagt Stefan Wiegand, Geschäftsführer der Aurelis Region
Süd. Gespräche mit weiteren Mietinteressenten werden bereits geführt, bestätigt Douglas Hosemann, zuständiger Projektleiter bei der Aurelis: „Wir prüfen aktuell unter
anderem die Möglichkeit, im Erdgeschoss ein Café oder Restaurant einzurichten.“

Das Bürogebäude Güterwerk befindet sich auf dem insgesamt zehn Hektar großen Areal des Kohlenhofs. Es verfügt über eine Bruttogrundfläche von 9.500
Quadratmetern, verteilt auf Erdgeschoss, zwei Untergeschosse, fünf Obergeschosse und zwei Dachterrassen. Zur Ausstattung gehören eine Tiefgarage mit insgesamt 100
Stellplätzen sowie ein eigener Fahrradraum mit Fahrradladeplätzen im Untergeschoss.

Die Aurelis strebt für das Gebäude eine DGNB-Zertifizierung in Gold an. Die-Green-Lease Vereinbarung verpflichtet beide Parteien zur nachhaltigen Bewirtschaftung, etwa
der Verwendung von Präsenzmeldern sowie umweltfreundlichen LED-Leuchten oder Reinigungsmitteln. Alle Stellplätze der Novartis sind außerdem elektrifiziert.

Der Kohlenhof liegt direkt an der S-Bahn-Station und Tram-Haltestelle Steinbühl. Auf dem ehemaligen Bahnareal südlich der Kohlenhofstraße, das mehr als zwei
Jahrzehnte brachlag, entstehen in den nächsten Jahren nach derzeitiger Planung insgesamt rund 75.500 Quadratmeter Mietfläche für Büros sowie angeschlossene
Gastronomie und Sondernutzungen. Seit 2019 befindet sich hier der Hauptsitz des Marktforschungsunternehmens GfK (Orange Campus). Das vom Münchner
Architekturbüro Steidle konzipierte Gebäude IKON soll künftig das Tor zum Kohlenhof bilden. Im Hochpunkt umfasst der Bau 17 Geschosse und hat damit das Potenzial, zu
einem Landmark und Referenzpunkt im Stadtbild zu werden. Das Bestandsgebäude Kohlektiv sowie weitere geplante Neubauten runden das Ensemble ab. Aufgewertet
wird der Standort durch den Steinbühler Park, der im Zentrum des Büroquartiers geplant ist.

Kontakt für die Presse

Susanne Heck

Leiterin Marketing & Kommunikation

susanne.heck@aurelis.de +49 6196 5232-140

Mit dem Versand des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung