Neue „Boulderwelt“ im Triebwerk München

Aurelis schließt langfristigen Mietvertrag / Denkmalgeschützte Halle 5 wird Standort für eine der größten Kletteranlagen weltweit / „Positives Startsignal für allgemeine Vermarktung des Areals“

Das Triebwerk München wird Heimat für eine der größten Anlagen für Sport- und Freizeitkletterer weltweit. Wie Grundstückseigentümerin Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG mitteilt, schloss das Unternehmen am vergangenen Freitag mit der Boulderwelt München West GmbH einen langjährigen Mietvertrag für die denkmalgeschützte Halle 5 auf dem insgesamt 400.000 m² großen Areal in Neuaubing. Voraussichtlich am 1. September 2014 wird hier auf einer Grundfläche von 2.500 m² die zweite große Boulderwelt Münchens neben der Anlage am Ostbahnhof eröffnen. „ Mit der Boulderwelt haben wir einen überaus zugkräftigen und langfristig orientierten Mieter für das Gelände gefunden,“ so Stefan Wiegand, Geschäftsführer der Region Süd bei Aurelis. „Der Abschluss dieses Mietvertrags ist ein hervorragendes Startsignal für die allgemeine Vermarktung dieses besonderen Gewerbestandorts in München.“

Vertragspartner der Aurelis sind mit Markus Grünebach, Thomas Peter und Dave Cato drei Pioniere dieser vergleichsweise jungen Sportart, die in Deutschland einen ungeahnten Aufschwung erlebt. Sie betreiben in München, Frankfurt und Regensburg bereits ähnliche Kletterhallen. Ihre „Boulderwelt“ am Münchner Ostbahnhof gilt als größte Anlage ihrer Art weltweit und platzt an Spitzentagen dennoch aus allen Nähten. Auf Grund des riesigen Interesses habe man nun nach einem neuen Standort im Münchner Westen gesucht – und ist im Triebwerk München fündig geworden. „Der große Vorteil des neuen Standorts ist die gute Verkehrsanbindung über den Autobahnring und die S-Bahn“, so Grünebach, einer der drei Geschäftsführer. „Und das Ambiente mit der alten Industriearchitektur ist sehr charmant, das macht einfach Spaß.“

Wie Grünebach mitteilt, soll die neue Halle auf zwei Stockwerken alles bieten, was Bouldern so gefragt und attraktiv macht. Im Mittelpunkt steht eine rund 1.500 m² große und 4,50 m hohe Boulderfläche, auf der sich die Kletterer austoben können. Spezielle Trainingsbereiche, ein Boulderareal für Kinder, Bistro, Sauna und ein eigenes Yoga-Studio werden das Angebot abrunden. „Die Anlage im Westen wird nur unwesentlich kleiner als die am Ostbahnhof,“ so Grünebach, „es wäre natürlich großartig, wenn wir auch hinsichtlich der Besucherzahlen an den Erfolg am Ostbahnhof anknüpfen könnten.“

Der Mietvertrag für die Halle 5 ist langfristig angelegt und schließt auch Teile des Außenbereichs ein. Ausgedehnte Parkflächen auf dem Gelände stehen ebenfalls zur Verfügung. Die Umbauarbeiten für das neue Kletter-Eldorado werden voraussichtlich bereits in den nächsten Tagen beginnen. Dabei wird die Halle einer umfassenden Komplettsanierung unterzogen. Dach, Fußböden und sanitäre Anlagen werden komplett erneuert, die denkmalgeschützte Backsteinfassade saniert. Auch Strom und Heizung werden auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Stefan Wiegand ist sich sicher: „Die neue Boulderwelt wird eine Attraktion für München – und ein hervorragendes Aushängeschild für das Triebwerk München.“

Kontakt für die Presse

Susanne Heck

Leiterin Marketing & Kommunikation

susanne.heck@aurelis-real-estate.de +49 6196 5232-140