Malen für die „Harburger Brücken“

Über hundert kleine Künstler aus drei Harburger Kindergärten wurden heute auf dem ehemaligen Güterbahnhofsgelände am Schellerdamm für ihre Bilder ausgezeichnet. Im November hatte die Grundstückseigentümerin aurelis Real Estate GmbH & Co. KG mit ihren Projektpartnern Vattenfall Europe und Wilko Wagner die Kinder dazu eingeladen, ihre Vorstellungen von der Zukunft des Projektes „Harburger Brücken“ aufs Papier zu bringen. Für jeden der Teilnehmerinnen und Teilnehmer gab es als Dankeschön heute ein kleines Nikolausgeschenk. Zusätzlich spendeten die drei Auslober der DRK Kindertagesstätte Stubbenhof, dem Kinderhaus-Fleethaus und dem Kindergarten Unizwerge einen Betrag von 1.500 Euro, der zu gleichen Teilen auf die drei Kindergärten verteilt wird.

Die Bilder können nun auf Tafeln an dem Bauzaun besichtigt werden, der am Veritaskai aufgestellt wurde. Harald Hempen, Leiter der Region Nord bei aurelis, freute sich über die Kreativität der Ideen: „Es ist erstaunlich, mit wie viel Fantasie und Können die Kinder ihre Bilder gemalt haben. Dafür spenden wir gemeinsam mit unseren Projektpartnern gerne.“

Unter dem Namen „Harburger Brücken – Ein Areal, das verbindet“ startete die aurelis Real Estate GmbH & Co. KG im Juni 2010 eine Vermarktungsoffensive für das ehemalige Güterbahnhofsgelände zwischen dem Schellerdamm und dem Östlichen Bahnhofskanal sowie für die Fläche an der Hannoverschen Straße. Insgesamt stehen ca. 89.000 Quadratmeter zum Verkauf. Geplant ist eine Mischnutzung aus Büro, Wohnen und Gewerbe.

Kontakt für die Presse

Susanne Heck

Leiterin Marketing & Kommunikation

susanne.heck@aurelis-real-estate.de +49 6196 5232-140