Lichtenreuth-Areal in Nürnberg wird mit West 8-Entwurf weitergeplant

Der Sieger des Wettbewerbs zum Lichtenreuth-Areal steht fest: Das Büro West 8 urban design & landscape architecture b.v. aus Rotterdam wird das Areal an der Brunecker Straße weiterplanen. Dies ist das Ergebnis der Bewertung des Beratergremiums, bestehend aus Stadtratsfraktionen und Stadtverwaltung, Mitglieder des Bürgervereins sowie Architekten, Stadtplanern, Landschaftsarchitekten und Vertretern der Grundstückseigentümerin, der Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG.

Der städtebauliche und landschaftsplanerische Ideen- und Planungswettbewerb Brunecker Straße (ehem. Südbahnhof), zukünftig: Lichtenreuth-Areal, brachte im April drei gleichberechtigte 2. Plätze hervor: ASTOC, Köln / realgrün Landschaftsarchitekten, München; Schellenberg + Bäumler Architekten, Dresden / Adler & Olesch Landschaftsarchitekten, Nürnberg; West 8, Rotterdam. Die Preisträger überarbeiteten daraufhin ihre Entwürfe. Die Entscheidung für das Büro aus Rotterdam fiel einstimmig aus. In der weiteren Reihung folgen ASTOC und Schellenberg + Bäumler.

„Mir ist wichtig, dass eine sehr hohe Qualität bei den Entwürfen erzielt wurde und die Bewertung des Beratergremiums einstimmig ausfiel“, so der Geschäftsführer der Region Süd bei Aurelis, Stefan Wiegand. „Die Überarbeitung hat bei allen Entwürfen zu einer deutlichen Qualitätsverbesserung der städtebaulichen und landschaftsplanerischen Konzepte geführt.“ Daniel Ulrich, Planungs- und Baureferent der Stadt Nürnberg betont: „Auch für die bislang noch offenen Themen wie die Lage des öffentlichen Parks sowie Lärmschutz, Erschließung und Kleingärten wurden gute Lösungen gefunden.“ Der Vorsitzende des Beratungsgremiums, Prof. Dr. Franz Pesch weist besonders auf die gelungene Grünplanung hin: „West 8 schafft eine funktionierende Grünverbindung vom Hasenbuck zum Dutzendteich als Bürgerpark sowohl für die Wohn- als auch die Gewerbelösung. Zudem ist eine weitere maßgebliche Grünfläche im Süden als naturnaher Park vorgesehen.“

Das von West 8 vorgelegte städtebauliche und landschaftsplanerische Konzept dient als Grundlage für den Rahmenplan sowie für die notwendigen Bebauungspläne, die modular und schrittweise erstellt werden sollen. Ziel ist die Planung und Realisierung des neuen Quartiers Lichtenreuth.

Kontakt für die Presse

Susanne Heck

Leiterin Marketing & Kommunikation

susanne.heck@aurelis-real-estate.de +49 6196 5232-140