„Harburger Brücken“ nehmen Gestalt an

Am vergangenen Samstag, 27.08.2011, lud die aurelis Real Estate GmbH & Co. KG zum Sandskulpturen-Event auf das Areal „Harburger Brücken“ ein. Sandschiffe, -gebäude und -brücken ragten am Nachmittag aus dem Boden des ca. 80.000 Quadratmeter großen Geländes empor und standen symbolisch für die Entwicklung des Areals: die Erschließungsarbeiten wurden gestartet, ein Bauvorbescheid für 120 Wohnungen auf 5.700 Quadratmeter wurde überraschend überreicht.

Trotz des typischen Hamburger Wetters ließen es sich die Besucher nicht nehmen, das Areal „Harburger Brücken“ am Wochenende aus einer gänzlich anderen Perspektive zu begutachten. Die aurelis Real Estate GmbH & Co. KG hatte am Nachmittag als Eigentümer zum Sandskulpturen-Event eingeladen und damit den Start der Erschließungsarbeiten eingeläutet. Mit Regenschirm gewappnet erschienen interessierte Bürgerinnen und Bürger um sich zu informieren, Bagger zu fahren, Hüpfburgen zur erklimmen und die Kunstwerke der Sandkünstler zu bewundern.

Torsten Meinberg, Bezirksamtsleiter Hamburg-Harburg, überraschte Harald Hempen, Leiter Region Nord der aurelis, in seiner Begrüßungsrede: Er überreichte offiziell den Bauvorbescheid. Damit wurde das Bauvorhaben verbindlich seitens der Baugenehmigungsbehörde zugesagt. „Es geht nun zügig voran: zwei weitere Flächen von insgesamt 5700 Quadratmetern sind bereits komplett erschlossen und können nun von Investoren bebaut werden.“, freut sich Hempen. Auch seien hier schon erstes beziehungsweise in den rückwärtigen Gebäuden auch Erdgeschoss für Wohnnutzung vorgesehen, was ursprünglich erst ab dem dritten Geschoss geplant war. „Damit kommen wir mit dem politischen Ziel voran: auf den „Harburger Brücken“ Wohnraum zu schaffen.“

Kontakt für die Presse

Susanne Heck

Leiterin Marketing & Kommunikation

susanne.heck@aurelis-real-estate.de +49 6196 5232-140