“Harburger Brücken”: Aurelis verkauft zwei Baufelder für Büro, Handel und Wohnen

Zwei Baufelder des Quartiers „Harburger Brücken“ hat die Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG an die Projektgesellschaft Brückenquartier Harburg mbH verkauft. Die beiden Grundstücke liegen nebeneinander und belaufen sich insgesamt auf 6.575 Quadratmeter. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Im nächsten Schritt soll nun Baurecht für die geplante Entwicklung geschaffen werden. Die neuen Eigentümer haben dazu schon frühzeitig Gespräche mit dem Bezirk Harburg aufgenommen.

Beide Flächen liegen auf der nördlichen Seite der „Harburger Brücken“, direkt an der Straße Veritaskai, neben Quartiersgarage und Gesundheitsinsel. Der Verkauf wurde am Freitag der vergangenen Woche beurkundet.

Für Torsten Wollenberg, Leiter der Region Nord bei der Aurelis, ist klar: “Der Verkauf an die Projektgesellschaft passt perfekt in die Gesamtentwicklung des Areals. Lorenz Consulting und Franzen Group, die hinter der Gesellschaft stehen, sind dem Bezirk und uns als verlässliche und engagierte Geschäftspartner bekannt. Die geplanten Nutzungen gliedern sich in die bestehende Struktur ein und werten das Quartier weiter auf.“

Auf den Grundstücken könnten Büros, Einzelhandelsgeschäfte und Wohnungen entstehen. Entsprechende Gespräche mit Mietinteressenten des Einzelhandels werden bereits geführt. Zu den bebaubaren Flächen gehören zusätzliche rund 4.000 Quadratmeter Grünfläche, die den Käufern ebenfalls übergeben wurden.

Sie profitieren zudem von dem im Dezember geschlossenen Vertrag zwischen der Stadt Hamburg, diversen Grundstückseigentümern und der weiter im Südosten gelegenen Firma Brenntag. Das darin vereinbarte Ende des Handels mit Chlor und Ammoniakgas auf dem Betriebsgelände der Brenntag ist inzwischen erfolgt. Dies ermöglicht nun weitergehende Wohnnutzungen im Quartier „Harburger Brücken“.

Kontakt für die Presse

Susanne Heck

Leiterin Marketing & Kommunikation

susanne.heck@aurelis-real-estate.de +49 6196 5232-140