Grundstücke im CityQuartier Dortmund sind komplett verkauft

Letzte Flächen an beta und Stössel veräußert

Exakt neun Monate nach dem ersten Spatenstich für die Kanal-, Straßen- und Erschließungsarbeiten auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs Ost haben alle Baufelder im neuen CityQuartier Dortmund den Eigentümer gewechselt. Das Immobilienunternehmen Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG verkaufte jetzt die letzten, jeweils 3.000 m² großen Baufelder an die beta Eigenheim GmbH, Bergkamen, und Stössel Bau, Bottrop. Damit ist der insgesamt 80.000 m² große Aurelis-Teil des Geländes nun komplett veräußert.

Die Käufer sind wenige Tage nach der Unterzeichnung der Kaufverträge bereits in die Vermarktung der geplanten Wohneinheiten eingestiegen: Sowohl die beta Eigenheim GmbH als auch Stössel Bau beabsichtigen, ab Frühjahr 2013 auf ihren Baufeldern Geschosswohnungsbau zu errichten. Die Stadt Dortmund hat mit der Aufstellung des Bebauungsplans die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass der Grünzug mit einem Fuß- und Radweg auf dem ehemaligen Bahndamm von der Klönnestraße hin zur Weißenburger Straße fortgeführt werden kann. Damit wird eine dort noch existierende Lücke geschlossen. Das CityQuartier Dortmund verbindet damit die Innenstadt mit den östlichen Stadtteilen.
Der Bergkamener Bauträger beta ist als Käufer von Grundstücken im neuen CityQuartier Dortmund kein Unbekannter: Bereits vor rund einem Jahr hatte Eigentümer Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG ein rund 7.000 m² großes Grundstück an die beta Eigenheim GmbH verkauft. Das Unternehmen errichtet dort bereits Doppel- und Reihenhäuser.

Praktisch zeitgleich mit der Unterzeichnung der Kaufverträge mit beta Eigenheim und Stössel hat Aurelis die Kanal-, Straßen- und Erschließungsarbeiten im neuen CityQuartier Dortmund abgeschlossen. Die Gesamtinvestitionen für die Herrichtung der Flächen und die Erschließung des Areals liegen bei rund 7,5 Mio. Euro. Bis zu 130 Einfamilienhäuser werden von den beteiligten Bauträgern in den nächsten Jahren auf dem Gelände des CityQuartiers Dortmund gebaut. Der gesamte Bebauungsplan des ehemaligen Güterbahnhofs Ost umfasst rund 120.000 m², davon waren etwa 80.000 m² Bruttobauland im Eigentum der aurelis.

Der Blick der Aurelis-Verantwortlichen geht in Dortmund bereits einige Straßen weiter: Derzeit sind die Abrissarbeiten auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs Süd in vollem Gange. Eigentümer Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG schafft mit dem Abriss die Voraussetzungen für die geplanten Erschließungsarbeiten. Auf dem 100.000 m² großen Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs Süd soll unter dem Namen „Kronprinzenviertel“ in den nächsten Jahren ein weiteres neues Stadtquartier entstehen. „Die Entwicklung des Kronprinzenviertels zählt für die Stadt Dortmund zu den wichtigen Flächenentwicklungen im Stadtbezirk Innenstadt Ost. Wir erwarten, dass die Entwicklung dort ähnlich erfolgreich sein wird wie im neuen CityQuartier Dortmund“, zeigt sich Aurelis-Projektleiter Uwe Wienke optimistisch.

Kontakt für die Presse

Susanne Heck

Leiterin Marketing & Kommunikation

susanne.heck@aurelis-real-estate.de +49 6196 5232-140