Fidelity erwirbt Elektronik-Kompetenzzentrum im Triebwerk

Fidelity International hat von dem Immobilienunternehmen Aurelis Real Estate das Elektronik-Kompetenzzentrum der Deutschen Bahn AG im Triebwerk in München-Aubing für den Eurozone Select Immobilienfonds* erworben. Das von Aurelis 2015 fertiggestellte Objekt umfasst eine Fläche von rund 9.550 Quadratmeter und wurde mit dem DGNB Zertifikat in Gold ausgezeichnet. Es ist komplett an den Deutsche Bahn Konzern mit einer durchschnittlichen Mietvertragsrestlaufzeit von knapp 14 Jahren vermietet. Auf dem Triebwerkgelände werden die historischen Industriegebäude eines ehemaligen Bahn-Ausbesserungswerks sukzessive revitalisiert und mit modernen Gewerbeimmobilien kombiniert, wodurch ein Business Campus mit attraktivem Nutzermix und interessanter Backstein-Industriearchitektur entsteht.

Der Fidelity International Real Estate Fund – Eurozone Select ist als Luxemburger SICAV strukturiert und investiert für institutionelle Investoren in Deutschland, Frankreich und BeNeLux vornehmlich in Büro-, Logistik- und Einzelhandelsimmobilien.

Dr. Arno Väth, verantwortlich für die Akquisition und das Management von Immobilien im deutschsprachigen Raum bei Fidelity International: „Das Investment in München passt sehr gut in die Strategie des Fonds, primär hochwertige Gebäude an Standorten mit Miet- und Wertsteigerungspotential zu akquirieren, die an bonitätsstarke Mieter vermietet sind. Weitere Akquisitionen zum Ausbau des Fondsportfolios sind geplant.“

Der Verkäufer wurde von Colliers München und der Käufer durch Norton Rose Fulbright, Drees & Sommer und PWC beraten.

 

*Der vollständige Fondsname lautet Fidelity International Real Estate Fund – Eurozone Select Real Estate Fund.

Kontakt für die Presse

Susanne Heck

Leiterin Marketing & Kommunikation

susanne.heck@aurelis-real-estate.de +49 6196 5232-140