Europaviertel: Aurelis verkauft zwei Baufelder an Messe Frankfurt

Zwei Baufelder auf der Nordseite der Europa-Allee hat Entwickler Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG an die Messe Frankfurt veräußert. Das Baufeld 42 a, direkt an der Emser Brücke, beläuft sich auf knapp 3.400 Quadratmeter und ist gemäß Bebauungsplan mit einem Hochhaus bis maximal 100 Meter Höhe bebaubar. Die Messe Frankfurt plant auf diesem Grundstück den Messeeingang Süd. Davor wird künftig eine Haltestelle der Stadtbahn eingerichtet werden. Das Baufeld 44 ist etwa 6.900 Quadratmeter groß und grenzt an den Messeeingang West zwischen Pariser Straße, Römischer Ring und Straße der Nationen an. Hier kann ein siebengeschossiges Gebäude mit ca. 22.000 Quadratmetern Geschossfläche entstehen.

Neben dem Kaufvertrag haben Aurelis und die Messe auch eine Nachbarschaftsvereinbarung abgeschlossen. Sie regelt die Zustimmung zu den geplanten Bauvorhaben. Dadurch ist Rechtssicherheit für die künftigen Hochbauprojekte im Quartier Boulevard Mitte geschaffen.
Im Europaviertel sind noch vier Baufelder für gewerbliche Nutzungen und eine Teilfläche zwischen Idsteiner und Hattersheimer Straße für Wohnen verfügbar. Auf den Gewerbebaufeldern kann Aurelis durchgeplante Flächen für Büro und Dienstleistung anbieten: Für das Projekt „The Brick“ wurde ein Architekturkonzept entwickelt, das sich am Loft-Stil orientiert. Thaddäus Zajac, Geschäftsführer der Region Mitte sieht sich gut vorbereitet: „Durch die Nachbarschaftsvereinbarung mit der Messe können wir zeitnah reagieren, sobald ein Ankermieter sich für unsere Flächen entscheidet.“

Uwe Behm, Geschäftsführer der Messe Frankfurt, freut sich über den Kauf: „Die Messe Frankfurt besitzt gegenüber ihren Wettbewerbern den Vorteil eines außerordentlich zentral gelegenen Veranstaltungsgeländes. Allerdings muss man bei einer solchen Vorzugslage die Geländeentwicklung langfristig planen, da es in absehbarer Zeit keine weiteren Optionen auf einen Grundstückserwerb mehr geben wird. Daher haben wir diese Kaufoption sehr gerne wahrgenommen, um unser Messegelände auch für die Zukunft optimal ausrichten zu können.“

Kontakt für die Presse

Susanne Heck

Leiterin Marketing & Kommunikation

susanne.heck@aurelis-real-estate.de +49 6196 5232-140