Drei Millionen Euro für Umbau und Sanierung

Am Rande der spektakulären Autokran-Aktion, bei der zwei Kettenbagger zum Abbruch des Bunkers in den Innenhof der ehemaligen Bundesbahndirektion gehoben wurden, stellte die Eigentümerin aurelis Real Estate GmbH & Co. KG im Rahmen eines Pressegespräches die Pläne für die laufenden Umbaumaßnahmen an der Bahnhofstraße vor. Knapp drei Millionen Euro netto, so informierte Olaf Geist, Regionalleiter der aurelis Region West, werde das Unternehmen bis Ende 2011 / Anfang 2012 in der Bahnhofstraße investieren. Diese Arbeiten seien die wesentliche Grundlage für weitere individuelle Maßnahmen, die gemeinsam mit künftigen Mietern umgesetzt werden könnten.

Neben Olaf Geist nahmen Michael Buchholz (Leiter Asset Management, aurelis Region West), der Vorsitzende der Immobilien- und Standortgemeinschaft Bahnhofsviertel e.V., Peter Cremer, der beratende Architekt Uwe Landheer und Frank Kreimer, technischer Leiter der für die Kranaktion zuständigen Firma Hagedorn (Gütersloh), an dem Pressegespräch teil.

Nachdem bereits in Teilbereichen der Immobilie ein Innenumbau stattgefunden hat, bedeutet der bis Mitte September andauernde Abbruch des Bunkers den sichtbaren Beginn der größeren Umbau- und Sanierungsmaßnahmen. Insgesamt werden rund 1.500 Kubikmeter Beton entfernt, Mitte September werden die Bagger wieder per Autokran auf die Bahnhofstraße gehoben. Im Anschluss daran wird die Fläche, auf der sich der Bunker befunden hat, als Parkfläche hergerichtet.

Parallel dazu laufen derzeit bereits die Ausschreibungen für den Ausbau, für die Sanierung des Innenausbaus und der Technischen Gebäudeausrüstung sowie die Fassadenerneuerung. Diese Maßnahmen werden jeweils in Teilbereichen der Immobilie vorgenommen. „Die Technische Gebäudeausstattung wird in erheblichen Teilen saniert, des Weiteren werden die noch nicht ausgetauschten Ladenlokalfassaden in den Bauteilen 1 + 2 ausgetauscht“, erläutert Olaf Geist.

Bauteil 1 bezeichnet das sechsgeschossige Gebäude an der Ecke zur Wolbecker Straße inklusive des Haupteinganges im angrenzenden, achtgeschossigen Gebäude. Bauteil 2 bezeichnet den restlichen Teil des achtgeschossigen Bauteils (das „umgedrehte L“ in Richtung Bahnhof). Mit Bauteil 3 wird der Querriegel (die Verbindung zum Bahnhof) benannt, in der sich auch die Ladenfront befindet. In den letzten Jahren wurden die Dachflächen der Bauteile 1 und 2 zum überwiegenden Teil bereits energetisch auf den aktuellen Stand gebracht. Im Bauteil 3 wurden diese Arbeiten noch nicht durchgeführt, da es für die Folgenutzung des Gebäudeteils unterschiedliche Pläne gab.

Die Innenhofneugestaltung, der Umbau diverser Mietflächen und die Optimierung des Brandschutzes sind weitere Punkte auf der umfangreichen Aufgabenliste der Eigentümerin. Im Oktober 2011 beginnt die Sanierung des Hauptfoyers, außerdem werden zu diesem Zeitpunkt für die Mieter neue Stellplätze am Bauteil 2 zur Verfügung stehen. Bis Mitte November wird außerdem ein Musterbüro eingerichtet, um Mietinteressenten einen Einblick in das Gebäude zu verschaffen und um die Gestaltungsmöglichkeiten zu präsentieren.

Olaf Geist sieht sich bei der Vermarktung gut vertreten: „Unabhängig von den aktuell noch laufenden Verhandlungen mit der Bahnpolizei setzen wir vor Ort auf die enge Zusammenarbeit mit der Immobilien- und Standortgemeinschaft ISG.“ Als lokale Vermarktungspartner seien SQM und Prinzipal-Immobilien eingesetzt. Auch die Wirtschaftsförderung in Münster unterstütze aurelis bei der Mietersuche. Eine Signalwirkung für potenzielle Interessenten verspricht sich Olaf Geist durch den sichtbaren Beginn der Umbau- und Sanierungsmaßnahmen.

Von den derzeit zur Verfügung stehenden 23.000 Quadratmetern sind rund 18.000 Quadratmeter in den Gebäuden an 29 Nutzer aus unterschiedlichsten Bereichen vermietet. Aktuell stehen im Gebäude ca. 4.000 m² Bürofläche und 1.000 m² Ladenfläche für eine Anmietung zur Verfügung. „Das Angebot an der Bahnhofstraße richtet sich vor allem an Büronutzer und Dienstleistungsunternehmen, geplant sind im Zuge der Sanierung teilbare Büroflächen in einer Größe ab 250 Quadratmeter und großflächig ab 1.000 Quadratmetern“, erklärt Olaf Geist.

Kontakt für die Presse

Susanne Heck

Leiterin Marketing & Kommunikation

susanne.heck@aurelis-real-estate.de +49 6196 5232-140