codecentric AG zieht im Nürnberger Kohlektiv ein

IT-Dienstleister schließt langfristigen Mietvertrag über 1.000 Quadratmeter Bürofläche ab / Ein Jahr vor Fertigstellung sind 80 Prozent der gesamten Mietfläche vergeben

Das Bürogebäude Kohlektiv in Nürnberg ist ein Jahr vor der Fertigstellung zu 80 Prozent vermietet. Wie die Aurelis Real Estate als Eigentümerin mitteilt, unterzeichnete die codecentric AG, ein international tätiges IT-Dienstleistungsunternehmen, einen langfristigen Mietvertrag über rund 1.000 Quadratmeter Bürofläche. Der Softwarespezialist mietet das gesamte erste Obergeschoss sowie Stellplätze auf dem Nachbargrundstück an. Nach der Kaufmännischen Krankenkasse KKH ist codecentric der zweite Mieter im Kohlektiv. Bei der Vermietung war die Küspert & Küspert Immobilienberatung GmbH & Co. KG beratend tätig.

„codecentric lebt das Konzept des New Work: Die Interaktion der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist uns mindestens ebenso wichtig wie reibungslose Geschäftsprozesse”, sagt Rainer Vehns, CEO und Mitgründer von Codecentric. „Das Kohlektiv mit seiner besonderen Atmosphäre und der attraktiven Lage passt deshalb perfekt zu uns.“

Die Aurelis realisiert für den neuen Mieter in den kommenden Monaten einen Ausbaustandard in Neubauqualität mit einem besonderen Grundriss: Knapp ein Drittel der gesamten Etage sind als multifunktionale Begegnungsfläche für interaktives Arbeiten, Präsentationen, gemeinsame Mahlzeiten und interne Veranstaltungen geplant. Darüber hinaus sind Lounge-Flächen, Projekträume sowie rund 40 Arbeitsplätze vorgesehen. Die Übergabe der Mietfläche soll Mitte 2022 erfolgen.

Im Untergeschoss richtet die Aurelis außerdem Duschräume ein, die allen Nutzern des Gebäudes zur Verfügung stehen. So soll auch die Fahrt zur Arbeit mit dem Fahrrad unterstützt werden. „Zeitgemäßer Komfort, ein modernes und funktionales Arbeitsambiente, ideale Möglichkeiten zur digitalen und analogen Vernetzung. Und das alles in einer historien Industriearschchitektur,“ so fasst Stefan Wiegand, Geschäftsführer der Aurelis Region Süd, das Konzept zusammen. „Derzeit stehen noch rund 600 Quadratmeter Bürofläche im Erdgeschoss sowie Lagerflächen im Untergeschoss zur Anmietung zur Verfügung. Erste Gespräche mit Interessenten werden auch hier bereits geführt.“

Die Sanierungsarbeiten im ehemaligen Hauptverwaltungsgebäude des Nürnberger Güterbahnhofs sind bereits im Gange. Im letzten Jahr wurde das Gebäude vollständig entkernt, der Beginn der Umbauarbeiten erfolgte zum Jahreswechsel.

Das markante Bürogebäude mit einem vierstöckigen Kopfbau und einem dreistöckigen Längsbau wird nach den Plänen des Münchner Architekturbüros AFA Architekten umgebaut und saniert. Das Team wurde mehrfach für Bauprojekte im Bestand ausgezeichnet. Stilprägende Bauelemente wie die beiden Treppenaufgänge im Inneren, die Beton-Rippendecke oder eine Raumhöhe von 4,50 Metern im Erdgeschoss bleiben erhalten.

Das Kohlektiv ist ein Teilprojekt der Revitalisierung des Kohlenhofs, ein rund zehn Hektar
großes Areal in unmittelbarer Nähe des Nürnberger Plärrers, südlich der Kohlenhofstraße. Der Kohlenhof ist über die unmittelbar angrenzende S-Bahn-Station Steinbühl und eine Trambahn-Station an den ÖPNV angebunden. Die Nürnberger Altstadt, der Hauptbahnhof sowie zahlreiche kulturelle und gastronomische Einrichtungen sind vor hier aus zu Fuß erreichbar.

Weitere Informationen finden sich auf der Projektwebsite www.kohlektiv-nürnberg.de.

Kontakt für die Presse

Susanne Heck

Leiterin Marketing & Kommunikation

susanne.heck@aurelis-real-estate.de +49 6196 5232-140