aurelis verkauft nächstes Baufeld im Europaviertel

Im Frankfurter Europaviertel erwarb die HOCHTIEF Solutions AG ein etwa 7 400 Quadratmeter großes Baufeld von der aurelis Real Estate GmbH & Co. KG. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Fläche liegt direkt an der Europa-Allee im Quartier „Boulevard West“ und grenzt östlich an den Europagarten.

Die beiden Rhein-Main-Niederlassungen HTP und formart von HOCHTIEF Solutions planen hier gemeinsam Miet- und Eigentumswohnungen mit einer Tiefgarage zu errichten. Im Erdgeschoss sollen Flächen für gewerbliche Nutzungen angeboten werden. Der Baustart ist für das Frühjahr 2012 vorgesehen. „Nach unserem EuropaQuartett auf Baufeld 3d wird dies unser zweites Engagement im Europaviertel sein – der Standort hat uns überzeugt“, erläutert Markus Brod, Niederlassungsleiter HTP Rhein-Main von HOCHTIEF Solutions.

„Im November 2010 haben wir das erste Baufeld im „Boulevard West“ veräußert. Neun Monate später sind bereits sechs von den acht verfügbaren Grundstücken vergeben. Damit ist nach „Helenenhöfe“ und „Parkend“ mit „Boulevard West“ nun auch das dritte der insgesamt vier Quartiere nahezu veräußert und in der hochbaulichen Umsetzung“, berichtet der verantwortliche Vertriebsleiter Thomas Reinhard. „Damit sind wir sehr zufrieden.“

In den Mittelpunkt der Vermarktung rückt nun das Quartier Boulevard Mitte, das sich vom Europagarten in Richtung City erstreckt und von der Europa-Allee erschlossen ist. Hier sucht aurelis Interessenten aus den Bereichen Büro, Dienstleistung oder Hotel. Für zwei Baufelder hat das Immobilienunternehmen bereits Planungen für Bürogebäude entwickelt, beispielsweise das gegenüber von der Zentrale der Deutschen Bahn AG gelegene „Office 27“. Weitere Konzeptentwürfe sind in der Bearbeitung.

„Wir sprechen hier nicht nur Projektentwickler an“, stellt Reinhard klar. „Wenn sich Unternehmen als Mieter für eine neue, bedarfsgerechte Immobilie interessieren, aber nicht selbst bauen wollen, finden wir den Bauherren, der das Projekt für sie realisiert.“

Die Vorteile des Quartiers „Boulevard Mitte“ seien seine innenstadtnahe Lage mit guter Verkehrsanbindung: Die Buslinie durchs Europaviertel ist schon heute aktiv, die S-Bahn-Stationen Messe und Galluswarte sind zu Fuß erreichbar, die U-Bahn folgt voraussichtlich 2017. Besonders wichtig für Reinhard ist der urbane Charakter des neu entstehenden Stadtviertels: „Hier baut niemand mehr ‚auf der grünen Wiese‘. Das Europaviertel wächst zügig zu einem voll erschlossenen und ins Stadtgefüge eingebundenen Quartier heran – mit einer Mischung aus Arbeiten, Wohnen, Nahversorgung, sozialer Infrastruktur und großen öffentlichen Grünflächen.“

Kontakt für die Presse

Susanne Heck

Leiterin Marketing & Kommunikation

susanne.heck@aurelis-real-estate.de +49 6196 5232-140