Aurelis verkauft in München Grundstück für 500 Wohnungen

Demos und Wowobau errichten auf dem ehemaligen Bahngelände ein familiengerechtes Wohngebiet mit drei Kindertagesstätten und ausgedehnten Grün- und Erholungsflächen / Baubeginn erfolgt 2013

Im Münchner Stadtteil Aubing entstehen demnächst bis zu 500 neue Wohnungen. Wie die Aurelis mitteilt, veräußerte sie ein knapp 10 Hektar großes Grundstück an der Aubing-Ost-Straße an die beiden Münchner Wohnungsbaugesellschaften Demos Wohnbau GmbH und Wowobau Wohnungsbaugesellschaft mbH. Die entsprechenden Kaufverträge für das ehemalige Bahngelände wurden am heutigen Montag abgeschlossen. Über den Kaufpreis vereinbarten beide Seiten Stillschweigen. „Unser Ziel war es, die Grundlagen für ein familiengerechtes und lebenswertes Wohngebiet mit exzellenter Verkehrsanbindung zu schaffen“, so Stefan Wiegand, Geschäftsführer beim bisherigen Eigentümer und Entwickler, der Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG. „Die enorme Nachfrage der Bauträger unterstreicht einmal mehr, wie groß der Bedarf hierfür in München ist.“ Wie die beiden Käufer mitteilen, soll der Baubeginn bereits 2013 erfolgen.

Das städtebauliche Konzept für das neue Wohngebiet stammt von dem in Stuttgart und Heidelberg ansässigen Architekturbüro Prof. Pesch + Partner, das den 2009 von der Aurelis ausgeschriebenen Wettbewerb für sich entschied. Es sieht die Errichtung von zwei-, drei- und viergeschossigen Wohneinheiten vor, darunter Doppelhäuser, Reihenhäuser und Winkelhäuser. Darüber hinaus werden den Bauträgern auch viele Möglichkeiten zur Umsetzung individueller Wohnbauformen wie etwa Atrium- oder Punkthäuser eingeräumt. Von den insgesamt knapp 50.000 Quadratmetern Wohnfläche werden rund 20 Prozent als geförderter Wohnungsbau realisiert. Etwa 4.800 Quadratmeter werden nach dem sogenannten München Modell bebaut, das preisgünstiges Wohnen für Münchner Familien fördert.

Das neue Wohngebiet greift die baulichen Strukturen Aubings als klassische Einfamilienhaus-Wohngegend mit hoher Wohnqualität auf. Der Grünflächenanteil liegt bei mehr als 40 Prozent des Bruttobaulands. Auf dem südlichen Teil des Grundstücks wird darüber hinaus eine Biotopfläche eingerichtet, die insbesondere dem Schutz der Zauneidechse sowie weiterer seltener Tier- und Pflanzenarten dienen wird. Die großzügigen Grünraumareale schotten das Wohngebiet zudem gegen Verkehrsgeräusche ab. Ein weiterer Vorzug des Standortes ist die Anbindung an den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV): Künftige Bewohner profitieren davon, dass der S-Bahn-Halt Leienfelsstraße der Flughafenlinie S8 direkt an das Gelände grenzt. Die Fahrzeit in die Münchner City beträgt von hier aus weniger als 15 Minuten. Im näheren Umfeld liegen zudem die S-Bahn-Stationen Langwied (S4) und Neuaubing (S5) sowie zahlreiche Buslinien. Wer dennoch nicht auf das Auto verzichten möchte, erreicht die A99 über die Alto- und Bergsonstraße bereits nach wenigen Minuten.

Kontakt für die Presse

Susanne Heck

Leiterin Marketing & Kommunikation

susanne.heck@aurelis-real-estate.de +49 6196 5232-140