Aurelis veräußert weiteres Grundstück / Über 400 neue Wohnungen am Wehrhahn geplant

Le Quartier Central, Düsseldorfs neues Stadtviertel, soll nach Süden weiter wachsen. Die BEMA-Gruppe hat im Joint Venture mit der ABG-Gruppe in dieser Woche von der Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG ein rund 18.500 m² großes Grundstück an der Worringer Straße, südlich der Wehrhahnbrücke, erworben. Gemeinsam mit der ABG-Gruppe plant der Düsseldorfer Projektentwickler dort den Bau von mehr als 400 Wohnungen und einer Kindertagesstätte.

BEMA-Geschäftsführer Marno Matthäs: „Wir sehen in dem Grundstück in absoluter Innenstadtlage großes wohnungswirtschaftliches Potenzial. Im nächsten Jahr wird der Anschluss ans Düsseldorfer U-Bahn-Netz realisiert, der S-Bahnhof Wehrhahn liegt in direkter Nähe. Ein guter Standort, um erschwinglichen Wohnraum vor allem für junge Düsseldorfer Paare und Familien zu schaffen.“ Die Joint Venture-Unternehmung sieht ihre Pläne damit als ein Gegengewicht zu Luxustrends an. Das Düsseldorfer „Handlungskonzept Wohnen“ wird bei diesem Projekt umgesetzt.

Ralph Schneemann, Leiter Projektentwicklung in der Aurelis Region West: „In Düsseldorf erleben wir bei Wohnraum – wie in vielen Großstädten – einen hohen Nachfragedruck. Die Absicht von BEMA und ABG, südlich des Wehrhahn ein Angebot im niedrigen und mittleren Preissegment zu schaffen, rundet die Entwicklung des Quartier Central sinnvoll ab.“

BEMA hat in Düsseldorf bereits eine ganze Reihe von Immobilienprojekten realisiert, darunter das 2010 fertiggestellte „Wohnen am Zoopark“ mit 88 Wohneinheiten. Gemeinsam mit ABG hat der Düsseldorfer Projektentwickler bereits das Bürohaus Silizium an der Hansaallee in Düsseldorf-Oberkassel umgesetzt, erfolgreich vermietet und auf dem Investment-Markt platziert.

Kontakt für die Presse

Susanne Heck

Leiterin Marketing & Kommunikation

susanne.heck@aurelis-real-estate.de +49 6196 5232-140