aurelis veräußert weiteres Baufeld im Europaviertel

Die Entwicklung im Frankfurter Europaviertel West schreitet voran: Die aurelis Real Estate GmbH & Co. KG hat ein weiteres Baufeld veräußert. Käufer des gut 4.700 Quadratmeter großen Grundstücks im Quartier Boulevard West ist eine Projektgesellschaft der HOCHTIEF Projektentwicklung GmbH. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Damit hat aurelis nun auch im Quartier Boulevard West das erste Baufeld veräußert. HOCHTIEF Projektentwicklung wird hier ein siebengeschossiges Gebäude mit insgesamt etwa 18.800 Quadratmeter Bruttogrundfläche realisieren: Ebenerdig ist ein Lebensmittelmarkt mit Vollsortiment geplant. In den sechs Obergeschossen sind bis zu 130 Wohneinheiten vorgesehen. Mit dem Bau soll etwa im Sommer 2011 begonnen werden. Das Baufeld wird künftig durch die Europaallee und schon ab April 2011 durch die Pariser Straße erschlossen. Sie grenzt westlich an den Europagarten und liegt gegenüber vom kürzlich verkauften Wohnquartier Helenenhöfe.

„Der Boulevard West wird sich zur Lebensader des neuen Stadtteils entwickeln. Wir freuen uns über die Chance, das Europaviertel als lebenswerten Stadtraum mit zu gestalten“, sagt Markus Brod, Niederlassungsleiter Rhein-Main von HOCHTIEF Projektentwicklung.

Das Quartier Boulevard West ist vorwiegend als so genanntes „Kerngebiet“ geplant und sieht eine Mischung von hauptsächlich gewerblichen Nutzungen (Büro, Dienstleistung, Gastronomie und kleinteiliger Handel) sowie einen Wohnanteil von insgesamt zirka 25 Prozent vor. Hinzu kommen zwei Baufelder, die als „Mischgebiet“ klassifiziert sind: Sie bieten primär Wohnraum und können gegebenenfalls mit gewerblichen Nutzungen kombiniert werden, die das Wohnen nicht wesentlich stören.

Thomas Reinhard, bei aurelis verantwortlich für das Projekt Europaviertel: „Für den Erfolg des Europaviertels ist es wichtig, dass wir Anwohnern und Berufstätigen in allen Bereichen schnell die erforderliche Infrastruktur bieten können. Für Kinderbetreuung und Grün ist bereits gesorgt: Die erste von insgesamt vier KITAs wird im Frühjahr 2011 eröffnen und auch der größte Teil des Europagartens wird im ersten Quartal 2011 fertig gestellt sein. Mit dem Konzept der HOCHTIEF Projektentwicklung wird nun auch die Nahversorgung für die neuen Bewohner und Beschäftigten im Europaviertel zeitnah sichergestellt.“

aurelis hat innerhalb eines Jahres insgesamt etwa 84.000 Quadratmeter Grundstücksfläche im Europaviertel veräußert. Damit sind seit dem Beginn der Entwicklung nun ca. 70 Prozent des Baulandes im Europaviertel verkauft.

Kontakt für die Presse

Susanne Heck

Leiterin Marketing & Kommunikation

susanne.heck@aurelis-real-estate.de +49 6196 5232-140