Aurelis optimiert CO2-Bilanz beim Energieeinkauf

Das Immobilienunternehmen Aurelis Real Estate hat die Energieversorgungs-Verträge in seinem Portfolio stärker gebündelt und auf grüne Energie umgestellt. Begleitet wurde das Unternehmen dabei vom ESG-Dienstleister Westbridge Advisory (Westbridge). Im Zuge des Projekts wurden zunächst alle relevanten Daten über Verbräuche erhoben. Im Anschluss schrieben Westbridge und Aurelis den Bezug von Strom und Gas bundesweit aus.

Das Ergebnis: Künftige Lieferantin ist die Energie- und Wasserversorgung Bonn/Rhein-Sieg GmbH, die sich im Zuge der Ausschreibungsanforderungen gegenüber ihren Mitbewerbern durchgesetzt hat. Ab Januar 2021 werden die Verträge für die Gewerbeobjekte abhängig von ihrer Laufzeit nach und nach umgestellt. Der Strom kommt dann zu 100 Prozent aus regenerativen Energien, beim Gas handelt es sich um CO2-neutrales Erdgas. Bis 2023 reduziert die Aurelis damit ihre CO2-Emissionen um rund 25.000 Tonnen.

Der Gesamtbestand des Asset Managers und Projektentwicklers umfasst deutschlandweit etwa eine Million Quadratmeter Gebäudefläche. Bisher wurden die Gewerbeobjekte mit 173 Strom- und 51 Erdgaszählern von 45 verschiedenen Versorgern beliefert. Dies konnte nun erheblich reduziert werden.

„Mit diesem wichtigen Schritt in Richtung CO2-Neutralität haben wir unseren ökologischen Fußabdruck deutlich verkleinert. Durch die Neustrukturierung und Bündelung sind nun auch ideale Voraussetzungen für die Einführung eines Smart-Meter-Konzepts geschaffen. Dieses Thema wollen wir im kommenden Jahr prüfen“, sagt Philipp Enenkel, Leiter Real Estate Management bei Aurelis. Unter Smart Metering versteht man intelligente Messsysteme, die erhobene Daten direkt an den Messstellenbetreiber versenden.

„Mit den neu geschaffenen Standards im Bereich der Energieversorgung verfügt Aurelis über einheitliche Preis- und Vertragsstrukturen. Dabei profitiert das Unternehmen von einer deutlichen Reduzierung des internen Aufwands und leistet darüber hinaus einen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft“, sagt Christopher Feliks, geschäftsführender Gesellschafter bei Westbridge.

Kontakt für die Presse

Susanne Heck

Leiterin Marketing & Kommunikation

susanne.heck@aurelis-real-estate.de +49 6196 5232-140