Aurelis kauft Logistikanlage in Potsdam

Der Projektentwickler und Vermieter Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG hat sein Portfolio im Großraum Berlin erneut ausgeweitet: Ende September hat das Unternehmen von einer Privatperson ein rund 37.000 Quadratmeter großes Areal, bebaut mit zwei Hallen, im Potsdamer Industriegebiet-Süd erworben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Der Deal wurde von Grossmann & Berger begleitet.

Besonderheit des Areals ist die im letzten Jahr erbaute sogenannte Cross-Dock-Halle von knapp 6.000 Quadratmetern. Darunter wird ein Hallenbau verstanden, bei dem eine Hallenseite von großen Lkws, die gegenüberliegende von kleineren Transportfahrzeugen angefahren werden kann. Insbesondere als Umschlagplatz für die regionale Verteilung von Gütern ist diese moderne Anlage geeignet. Der aktuelle Mietvertrag besteht bis Mitte nächsten Jahres. Danach wird eine Neuvermietung angestrebt. Eine zusätzliche Büroeinheit kann hier nach den Wünschen eines künftigen Nutzers errichtet werden.

Eine weitere Halle von rund 11.500 Quadratmetern Lagerfläche ist langfristig an eine national tätige Spedition vermietet. Geplant ist, diese Halle nach individuellen Anforderungen des Mieters zu modernisieren.

Beide Hallen können 24 Stunden an sieben Tagen in der Woche angefahren werden und liegen zwei Minuten von der Berliner Stadtautobahn entfernt. Eine gute Verkehrsanbindung entspricht einem zentralen Kriterium der Aurelis zum Ankauf von Flächen am Rand von Metropolregionen. „Wir verfügen mit den Gewerbeobjekten Falkenbergpark und Hohenschöppingpark sowie einer Logistikanlage in Berlin-Alt-Hohenschönhausen bereits über drei Areale im Berliner Raum. Insgesamt belaufen sie sich auf eine Gesamtmietfläche von rund 32.000 Quadratmetern und eine Grundstücksfläche von insgesamt 67.000 Quadratmetern. Die Logistikanlage in Potsdam fügt sich sehr gut in das Portfolio ein“, sagt Torsten Wollenberg, Leiter der Region Nord bei Aurelis und für das Engagement in Berlin und Umgebung verantwortlich. Weitere Ankäufe seien geplant. „Gerade Gewerbeobjekte in Peripherielagen der Hauptstadt oder Objekte mit schwieriger Struktur sind für uns interessant. Mit den Themen Altlasten, Sanierungsstau oder mit Anforderungen an umfassende Umbauten haben wir viel Erfahrung. Unser Know-how liegt genau darin, diese Probleme zu lösen“, so Wollenberg weiter.

Kontakt für die Presse

Susanne Heck

Leiterin Marketing & Kommunikation

susanne.heck@aurelis-real-estate.de +49 6196 5232-140