Aurelis kauft „Bruchweide“ in Bremen

Am 25. Oktober 2013 hat die Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG, Region Nord in Hamburg, das Bremer Gelände „Bruchweide“ von der LEAR Corporation gekauft. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Das Areal ist seit September 2013 ungenutzt. Der Fahrzeugzulieferer hatte sich entschieden, den Standort aufzugeben, um im nahegelegenen Gewerbegebiet „Hansalinie“ eine größere Produktionsanlage in Betrieb zu nehmen. Auf dem knapp 36.700 Quadratmeter großen Areal zwischen Thalenhorststraße, Holzweide und Bruchweide im Gewerbegebiet „Bremer Kreuz“ befinden sich derzeit Produktionsgebäude mit einer Gesamtfläche von 17.750 Quadratmetern. Ca. 50 Prozent der Fläche wurden bereits durch aurelis an ein Unternehmen der Genussmittelindustrie vermietet.

Das Areal wird in sechs unabhängige Objekte unterteilt. Im nächsten Schritt will Aurelis die dann noch freien Objekte gewerblich vermieten. Erste Gespräche dazu werden bereits geführt. Im Laufe des Jahres 2014 soll die zur Verfügung stehende Gesamtfläche voll ausgelastet sein. Geplant ist, auf den noch vorhandenen Flächen Gewerbeeinheiten, Großhandel und emissionsarme Industrieanlagen – sogenannte Light Industrials – anzusiedeln. Durch seine günstigen Verkehrsanschlüsse ist das Gebiet besonders für Logistikunternehmen und Gewerbebetriebe mit hohem Warenumschlag von Interesse.

„Das Objekt im „Bremer Kreuz“ erfüllt die Kriterien der Aurelis für Zukäufe: Es liegt in einer Wachstumsregion, ist verkehrlich gut angebunden und hat Wertschöpfungspotenzial.“ berichtet Torsten Wollenberg, Leiter der Region Nord bei Aurelis.

Kontakt für die Presse

Susanne Heck

Leiterin Marketing & Kommunikation

susanne.heck@aurelis-real-estate.de +49 6196 5232-140