Aurelis investiert in Logistikimmobilie in Hannover

Verkäufer und Mieter aus dem Automobilbereich

Die Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG hat eine Logistikimmobilie mit zwei separaten Mieteinheiten in Hannover-Wedemark erworben. Verkäufer der insgesamt knapp 33.000 Quadratmeter großen Objekte ist ein Automobilkonzern, der gemeinsam mit einem weiteren Automobilunternehmen Mieter am Standort ist.

Das größte Objekt umfasst rund 30.800 Quadratmeter und verfügt über einen Hallenteil mit Hochregalen sowie anliegendem Bürogebäude. Die Niederlassung wird von dem Automobilunternehmen als Teilelogistiklager für Standorte in Übersee genutzt. Die Halle weist eine flexible Struktur auf, ist von mehreren Seiten andienbar und verfügt über mehrere Rampen sowie Sektionaltore.

Der Verkäufer ist in einem 1.500 Quadratmeter großen Neubau ansässig, der als Schulungs- und Trainingscenter für Mitarbeiter aus Norddeutschland genutzt wird. Neben Lager- und Werkstattflächen gibt es einen Büroteil sowie Freiflächen im Innenhof.

Die beiden Objekte liegen in der Schlager Chausee, mit Anbindung an die A7 und die A2. Die Seehäfen Hamburg und Bremerhaven sind jeweils 1,5 Stunden entfernt. Darüber hinaus verfügt die Immobilie über einen Gleisanschluss. In der Umgebung befinden sich vorrangig Transport- und Frachtunternehmen.

„Bei unseren Akquisitionen setzen wir einen Schwerpunkt auf Unternehmensimmobilien, die in wirtschaftlich starken Regionen liegen und verkehrstechnisch gut angebunden sind“, erklärt Torsten Wollenberg, Leiter der Aurelis Region Nord. „Das Objekt in der Schlager Chausee ist hierfür ein guter Beleg. Die vorteilhafte Anbindung macht den Standort zu einem gefragten Verteilzentrum, auch für großvolumige logistische Nutzungen.“

Kontakt für die Presse

Susanne Heck

Leiterin Marketing & Kommunikation

susanne.heck@aurelis-real-estate.de +49 6196 5232-140