Aurelis erwirbt Unternehmensimmobilie in Viersen

Die Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG hat in Viersen ein 56.084 Quadratmeter großes bebautes Grundstück erworben. Das Objekt an der Heiligenstraße verfügt über rund 4.200 Quadratmeter Büro- und mehr als 11.500 Quadratmeter Hallenfläche. Verkäufer der Immobilie ist ein privater Investor aus Wuppertal.

Hauptmieter auf dem ehemaligen Fabrikareal, das in den Jahren 1920 bis 2006 bebaut und kontinuierlich erweitert wurde, sind KraussMaffei Technologies GmbH, MoTo Reifen GmbH und die Recytex GmbH & Co. KG. Insgesamt haben derzeit mehr als 20 Mieter laufende Verträge.

„Unser Ziel ist es, das Objekt langfristig im Bestand zu halten und die bestehenden Mietverträge zu verlängern“, erklärt Olaf Geist, Leiter der Aurelis Region West. „Wir planen, in den nächsten zehn Jahren in die Werterhaltung der Immobilie und die Erweiterung der Mietangebote des Gewerbeparks zu investieren.“ Über die reinen Refurbishment-Maßnahmen hinaus ist auf dem Areal auch eine weitere Hochbauentwicklung geplant. „Bei entsprechender Nachfrage ist auch die Errichtung weiterer Hallenflächen möglich“, so Michael Buchholz, Leiter Asset Management der Aurelis Region West. Aurelis hat in den vergangenen Jahren bundesweit eine Vielzahl an Value Add-Projekten im Asset Management realisiert: Dabei entwickelt das Unternehmen marktgerechte Optimierungskonzepte für Mietflächen und -objekte, setzt sie mit Mietern gemeinsam um und verbessert die Vermietungsquote.

Neben der Wertsteigerung setzt Aurelis auch einen Schwerpunkt auf den Ausbau des Mietportfolios. Dazu erwirbt das Unternehmen vorrangig Unternehmensimmobilien, also Objekte vornehmlich aus den Bereichen Gewerbepark, leichte Produktion und Lager/Logistik sowie Freiflächen. Nach den Erfahrungen von Aurelis sind diese Objekte flexibel nutzbar und bieten bei einem sachkundigen Asset Management langfristig stabile Mieteinnahmen.

Kontakt für die Presse

Susanne Heck

Leiterin Marketing & Kommunikation

susanne.heck@aurelis-real-estate.de +49 6196 5232-140