Aurelis erwirbt Logistikobjekt in Mainz-Hechtsheim

Die Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG erweitert ihr Portfolio an sogenannten Unternehmensimmobilien und erwirbt ein bebautes 17.300 Quadratmeter großes Grundstück in der Carl-Zeiss-Straße 10 in Mainz. Auf der Fläche befindet sich eine Lagerhalle mit drei Gebäudeteilen, bestehend aus Kopfbau, Anlieferzone und Büroflächen sowie einer zweigeteilten großen Lagerhalle und einem Hochregallager. Die Gebäudefläche beträgt insgesamt ca. 14.000 Quadratmeter. Verkäufer ist die Maisch M1 GmbH & Co. KG mit Sitz in Nürnberg. Immolox und Jolas Consult vermittelten Aurelis das Objekt.

Die Gebäude wurden im Jahr 1976 als Zentrallager für eine Handelskette errichtet. Seit 2013 ist eine Logistikfirma alleiniger Mieter am Standort.

Mainz gehört zur Rhein-Main Region und damit zu einer der wirtschaftlich stärksten Regionen in Mitteleuropa. Großunternehmen wie Siemens, Nestlé oder das Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim prägen den Wirtschaftsstandort. Das Objekt liegt im Gewerbegebiet Mainz-Hechtsheim, ein Areal mit einem breiten Branchenmix und vielen mittelständischen Unternehmen. Die A60 befindet sich 1,2 Kilometer entfernt, das Mainspitzdreieck ca. 7 Kilometer und das Rüsselsheimer Dreieck rund 15 Kilometer entfernt.

Thaddäus Zajac, Geschäftsführer bei Aurelis: „Aufgrund der guten Verkehrsanbindung herrscht am Standort Mainz und speziell in Hechtsheim eine stabile Nachfrage nach Flächen für Logistikunternehmen.“

Aurelis entwickelt in Mainz bereits das Quartier M1 an der Mombacher Straße. Dort entstehen in den kommenden Jahren ein Mix aus Büro- und Gewerbeflächen, ein Hotel sowie Wohnungen für Studierende.

Kontakt für die Presse

Susanne Heck

Leiterin Marketing & Kommunikation

susanne.heck@aurelis-real-estate.de +49 6196 5232-140