Aurelis erhält Baugenehmigung für weiteres Bürogebäude im Quartier 1

Der Bauantrag für die Erdarbeiten ist genehmigt, die ersten Baufahrzeuge sind bereits im Quartier 1 angerückt: Das Immobilienunternehmen Aurelis errichtet in unmittelbarer Nachbarschaft des derzeit im Bau befindlichen Studienorts der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW) ein weiteres Bürogebäude.

Schon bei der Mietvertragsunterzeichnung für das Hauptgebäude im August 2019 hatten die Verantwortlichen der HSPV NRW einen möglichen Bedarf an weiteren Flächen angemeldet. In dem sechsgeschossigen Gebäude wird die Hochschule nun rund 3.750 der zur Verfügung stehenden 7.000 Quadratmeter Mietfläche übernehmen und damit ihre Kapazität um 22 Kursräume, zehn Büros für Lehrende und Verwaltung sowie elf Gruppenarbeits- und Trainingsräume erweitern. Die Übergabe soll Mitte 2023 erfolgen. An der HSPV NRW studieren die angehenden Nachwuchskräfte von Polizei, Kommunal- und Landesverwaltung sowie der Rentenversicherung des Landes. Die Hochschule mit mehr als 12.000 Studierenden an zehn Studienorten ist eine Einrichtung im Geschäftsbereich des Ministeriums des Innern.

„Der Duisburger Büromarkt braucht weiterhin Neubauflächen. Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir in der laufenden Vermarktung einen oder mehrere Mieter für die noch zur Verfügung stehenden Flächen finden werden“, informiert Michael Buchholz, Leiter der Aurelis Region West. Innerhalb von rund zehn Jahren hat das Immobilienunternehmen in Duisburg einen hohen dreistelligen Millionenbetrag in Hochbauprojekte und den Ankauf von Immobilien investiert.

Mit diesem Neubauvorhaben errichtet die Aurelis im Quartier 1 der Duisburger Freiheit derzeit drei Hochbauprojekte: In Zusammenarbeit mit HOCHTIEF entsteht an der Wuhanstraße das Studienzentrum der HSPV NRW. In nördlicher Richtung, direkt gegenüber dem Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) und neben dem Aurelis-Regionalbüro, wächst unter Regie des Bauunternehmens Oevermann der Rohbau des Duisburg Central Office (DCO) für den Finanzdienstleister Consors Finanz. Das neue Bürogebäude an der Koloniestraße wird in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Heinle, Wischer und Partner (Köln) und dem Projektsteuerer Drees & Sommer (Düsseldorf) in Angriff genommen. Realisiert wird das Objekt von HOCHTIEF. Das Bauunternehmen hatte bereits das erfolgreiche Hochbauprojekt für das LANUV durchgeführt.

Im Quartier 1 ist die Entwicklung damit fast abgeschlossen: „Aktuell haben wir noch ein Grundstück für ein weiteres Hochbauprojekt zur Verfügung“, so Michael Buchholz. Auch für diese Immobilie rechnet er spätestens im nächsten Jahr mit einem Mietvertragsabschluss.

Kontakt für die Presse

Susanne Heck

Leiterin Marketing & Kommunikation

susanne.heck@aurelis-real-estate.de +49 6196 5232-140

Mit dem Versand des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung