Aurelis entwickelt Bürostandort in Nürnberg

Immobilienunternehmen beginnt mit ersten Vorbereitungsmaßnahmen für neuen Bürostandort an der Bahnhofstraße in Nürnberg. Die Vermarktung der Büroflächen startet 2014.

Der Projekt- und Flächenentwickler Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG startet mit den Erdarbeiten der rund 13.000 Quadratmeter großen Fläche entlang der Bahnhofstraße. Damit beginnt die Entwicklung eines neuen Bürostandortes in Nürnberg.

„Derzeit liegt das Gelände zum Teil bis zu 4 Metern über Straßenniveau. Wir werden in zwei Bauabschnitten ca. 50.000 Kubikmeter Erde und Bauwerksreste abtragen, um hier ein einheitliches Geländeniveau zu bekommen”, so Jochen Pfefferle, Leiter Projektmanagement der Aurelis in Bayern. „Zunächst wird der östliche, ca. 9.000 Quadratmeter große Teil des Geländes direkt im Anschluss an das neue Gebäude der Ohm-Hochschule hergestellt, 2014 dann der westliche Teil bis zum Marientunnel.“

Parallel zum Rückbau laufen die Verhandlungen mit der Stadt Nürnberg über den notwendigen Erschließungsvertrag und die Abstimmungen zum Bebauungsplanverfahren. Aurelis plant auf dem Gelände mehrere Gebäude mit Büroraum, ergänzt durch kleinere Läden.

„Nürnberg wird hier einen neuen, hochattraktiven Standort bekommen. Die Bahnhofstraße liegt mitten im Herzen Nürnbergs, fußläufig zu Innenstadt und Bahnhof, bestens erschlossen, sichtbar im Stadtbild und in einer Umgebung mit zahlreichen Hotels sowie der Hochschule“, erläutert Jochen Pfefferle. Die neu entstehenden Büroflächen dürften daher besonders für Mieter interessant sein, die einen zentralen Standort in der Frankenmetropole suchen.

Nach Abschluss des B-Planverfahrens, Anfang 2014, plant Aurelis den Start der ersten Baumaßnahmen. Die Fertigstellung der ersten Gebäude wird für 2016 in Aussicht gestellt.

Kontakt für die Presse

Susanne Heck

Leiterin Marketing & Kommunikation

susanne.heck@aurelis-real-estate.de +49 6196 5232-140