Acht neue Stadtquartiere entstehen

Nürnberg steht vor großen städtebaulichen Umgestaltungen. In Zusammenarbeit mit der Stadt Nürnberg erarbeitet aurelis Real Estate GmbH & Co. KG derzeit Umnutzungskonzepte für acht ehemalige Bahnareale. Dabei handelt es sich um Flächen an allen Nürnberger Bahnhöfen. Insgesamt 1,5 Mio. Quadratmeter Freiraum stehen den Städteplanern zur Verfügung. Dies entspricht einer Fläche von 300 Fußballfeldern.

Bei der Entwicklung der neuen Stadtquartiere strebt aurelis ein gemischtes Nutzungskonzept an: Flächen zum Wohnen, Arbeiten und Einkaufen sollen an jedem Standort ermöglicht werden. Besonders attraktiv ist auch die zentrale Lage der Flächen. Dr. Roland Fleck, Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg: „Die Flächen von aurelis eröffnen für die Stadtentwicklung von Nürnberg eine völlig neue Dimension in Quantität und Qualität. Um diese Potenziale zu heben, setzen wir auf eine ebenso enge wie vertrauensvolle Zusammenarbeit mit aurelis.“

Allein am Südbahnhof steht ein Areal von rund 899.000 Quadratmeter Bruttobauland zur Verfügung – was ungefähr 180 Fußballfeldern entspricht. Es liegt in unmittelbarer Nähe des Erholungsgebiets Dutzendteich und der Messe. Nach Abstimmung des Rahmenplans wird Ende 2008 ein städtebaulicher Wettbewerb durchgeführt. Im Herbst beginnt bereits die Bebauung der Fläche am ehemaligen Nordbahnhof. Hier entstehen auf 65.000 Quadratmeter Geschosswohnungen und Stadthäuser in direkter Nachbarschaft zu einem der begehrtesten Wohngebiete von Nürnberg. Das Gebiet südlich des Nordrings ist eines der letzten großen zusammenhängenden Wohnbaufelder der Stadt. Stefan Wiegand, Regionalleiter aurelis, Region Süd: „Zur Zeit stimmen wir mit der Stadt Nürnberg die genauen Nutzungskonzepte ab. Wichtig ist uns der aurelis-typische Mix aus Wohnen, Arbeiten und Erholen. So schaffen wir lebendige Quartiere in erstklassiger Lage.“

Kontakt für die Presse

Susanne Heck

Leiterin Marketing & Kommunikation

susanne.heck@aurelis-real-estate.de +49 6196 5232-140