ABB mietet im Turbinenwerk

Im Mannheimer Turbinenwerk von Aurelis gibt es einen neuen Mieter: ABB wird spätestens im dritten Quartal 2022 in den Gewerbepark an der Boveristraße ziehen. Angemietet werden dort rund 2.700 Quadratmeter Hallen- und 200 Quadratmeter Bürofläche in zwei gegenüberliegenden Bestandsobjekten.

Gegenüber vom Turbinenwerk realisiert ABB derzeit einen Neubau, in den die Mitarbeitenden der operativen Einheiten – insbesondere der Geschäftsbereiche Antriebstechnik und Prozessautomation – des Forschungszentrums und der Dienstleistungsbereiche einziehen werden. Die Zusammenlegung der Standorte Mannheim und Ladenburg wird zur Effizienzsteigerung und Kostensenkung beitragen und zur weiteren Optimierung der Wettbewerbsfähigkeit der deutschen ABB führen. Volker Lindenau, Leiter des ABB-Geschäftsbereichs Antriebstechnik, erklärt: „Für unsere Beschäftigten aus der Service-Werkstatt, der Produktion und dem Prüffeld waren wir noch auf der Suche nach geeigneten Flächen in unmittelbarer Nachbarschaft. Das Turbinenwerk ist fußläufig entfernt und deshalb optimal geeignet.“

ABB wird im Turbinenwerk elektrische Antriebsgeräte, -module und -schränke montieren, reparieren oder in einem Labor prüfen. Tobias Neldner, Projektleiter für das Turbinenwerk, merkt an: „ABB passt hervorragend zu unserem angestrebten Nutzungsmix auf dem Areal. Wir bieten Flächen für Dienstleistungsunternehmen und Produktionsbetriebe. Auch Schwerlastmontage und -umschlag sind aufgrund der bereits vorhandenen baulichen Anlagen möglich.“ Der Bauantrag wurde bereits eingereicht. Aurelis wird nun die Mietflächen gemäß den Vorgaben des Mieters und der behördlichen Brandschutzauflagen aufbereiten.

Das Gelände des Turbinenwerks umfasst mehrere Gebäude und Hallen auf ca. 18 Hektar und liegt direkt an der B 38. Aurelis plant, das Areal zu einem aufstrebenden Gewerbepark zu entwickeln. Dazu werden die Bestandsgebäude revitalisiert und nach Mieterwünschen ausgebaut. Abgerundet wird das Angebot durch zusätzliche Neubauten. Am Rande des Quartiers soll ein Landmark-Hochpunkt mit 13.000 Quadratmeter Bürofläche entstehen, der vom Freiburger Architektenbüro Hetzel+Ortholf geplant wird. Mehrere Unternehmen wie das BAUHAUS Service Center Deutschland oder der Arbeiter-Samariter-Bund Baden-Württemberg e. V. haben sich bereits für den Standort entschieden.

Kontakt für die Presse

Susanne Heck

Leiterin Marketing & Kommunikation

susanne.heck@aurelis-real-estate.de +49 6196 5232-140