Freiburg, Güterbahnhof Nord


Modernes Stadtquartier mit Gründerzeit- und Industriearchitektur


Unser Areal am ehemaligen Güterbahnhof Nord in Freiburg umfasst rund 390.000 Quadratmeter. Gemeinsam mit der Stadt haben wir ein städtebauliches Konzept für die Fläche erarbeitet. Demnach sollte ein Quartier für Wirtschaft und Wissenschaft, für Büro und Dienstleistung, für Hotel und Gastronomie, für Wohnen, Freizeit und Kultur entstehen.

Auch ein stabiles Erschließungssystem wurde abgestimmt und durch Aurelis umgesetzt: So haben wir die Güterhallenstraße und die Zollhallenstraße ausgebaut, mit einer Querspange verbunden und an das öffentliche Straßennetz angeschlossen. Von der Deutschen Bahn AG haben wir zusätzliche Flächen erworben, um eine Begrenzung zur Bahnstrecke als Park- und Grünfläche anlegen zu können. Zudem haben wir den insgesamt 6.000 Quadratmeter großen Quartiersplatz gestaltet. Er bildet das Entree zum Quartier.

Die Mischung von historischem Baubestand und moderner Architektur verbunden mit Grünzügen verleiht dem Areal einen besonderen Charme. Die Grundstücke sind bereits nahezu vollständig veräußert. Darauf entstanden beispielsweise ein Studierendenwohnheim und ein Wohn- und Geschäftshaus mit Druckerei. Im Bau oder projektiert sind weitere Wohn-und Geschäftsgebäude, zwei Hotels, ein zweites Studierendenwohnheim, ein Pflegewohnheim, eine Einrichtung für betreutes Wohnen und zwei Kindertagesstätten. Zudem entstehen mehrere Handwerks- und Gewerbebetriebe.  

Voraussichtlich im Jahr 2022 soll das Projekt vollständig abgeschlossen sein.

Wie wir das ehemalige Zollhofgebäude refurbisht haben lesen Sie hier.

Ihr Ansprechpartner

Prof. Dr. Elmar Schütz
Leiter Development Region Mitte
Mergenthalerallee 15-21
65760 Eschborn
file_download