Braunschweig, Altewiek


Komplexes Refurbishment zweier denkmalgeschützter Hallen


Auf dem Gelände des ehemaligen Ausbesserungswerks standen zwei ungenutzte, denkmalgeschützte Hallen von 20.000 und 13.000 Quadratmetern.

Wir entwickelten ein gewerbliches Nutzungskonzept und profitierten von der sehr guten Verkehrsanbindung: Die Autobahn ist ca. 1,5 Kilometer entfernt und ein Schienenanschluss führt direkt auf das Gelände. So konnten wir zwei hochwertige Mieter gewinnen: Für einen Schulbuchverlag erstellten wir ein vollautomatisiertes Hochregallager in der 13.000 Quadratmeter großen Halle. Ein internationales Unternehmen aus dem Energie- und Transportsektor entschied sich - auch wegen des Gleisanschlusses - ebenfalls für den Standort. Die komplexen Umbauten nahmen wir nach den präzisen Vorgaben der Nutzer und unter Berücksichtigung der Auflagen des Denkmalschutzes vor. Die beiden Mieter haben sich langfristig an den Standort gebunden.

Die Bestandsentwicklungen waren durch die besonderen Vorgaben komplex. Die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Braunschweig, die präzise Marktkenntnis der Projektbeteiligten und die enge Abstimmung mit den Mietern haben bewirkt, dass innerhalb kurzer Zeit zwei anspruchsvolle Projekte realisiert werden konnten.

Ihr Ansprechpartner

Henrik Gellendin
Asset Management Region Nord
Harkortstraße 79
22765 Hamburg
file_download