Karlsruhe, City Park

Umsetzung eines einzigartigen Stadtentwicklungsprojekts für Karlsruhe


Als wir das 250.000 Quadratmeter große Areal im Jahr 2003 übernahmen, gab es bereits ein Nutzungskonzept für die Fläche. Dieses haben wir weiterentwickelt. Ziel war es, bis 2021 ein modernes Wohnquartier zu schaffen, in dem vor allem junge Familien ein neues Zuhause finden.  

Im Frühjahr 2012 veräußerten wir das letzte der insgesamt 26 Baufelder. Einige der Investoren und Bauträger hatten sich aufgrund ihres eigenen Vermarktungserfolgs mehrfach am Standort engagiert. Deshalb schlossen wir im Jahr 2015 – deutlich früher als vorgesehen – die Quartiersentwicklung rechtzeitig zum 300-jährigen Stadtjubiläum ab.

Der City Park wurde in drei Erschließungsabschnitten entwickelt. Unsere Aufgabe bestand darin, die Gebäude zurückzubauen, den Boden aufzubereiten und anschließend die Grundstücke zu veräußern. Wir beteiligten uns an den Kosten für die die Erstellung von zwei Kindertagesstätten und stellten ein Grundstück zum Bau einer Schule bereit. Weiterhin sorgten wir für die Verkehrswege und etwa 100.000 Quadratmeter Grünanlagen, die wir anschließend an die Stadt übertrugen. Bewohner, die sich bereits früh für das Areal entschieden hatten, wollten wir durch die Erschließungsarbeiten nicht beeinträchtigen. Deshalb sorgten wir für eine konsequente Trennung von Anwohner- und Baustellenverkehr.

Schon 2003 wurde der City Park im Rahmen des Best Practice-Wettbewerbs des Bundes „Neue Urbanität auf Bahnflächen“ ausgezeichnet. 2016 erhielt das Projekt eine Nominierung im Flächenrecycling-Wettbewerb des Landes Baden-Württemberg.

Ihr Ansprechpartner

David Maechler
Development Region Mitte
Mergenthalerallee 15-21
65760 Eschborn
file_download