29.11.2018
Baden-Württemberg | Freiburg

Güterbahnhof Nord: Erschließungsarbeiten schreiten voran

Die Arbeiten zur Erschließung der vierten Teilfläche auf dem Gelände des Freiburger Güterbahnhofs Nord beginnen. Nachdem die Aurelis Real Estate 2017 den Rückbau auf dem ehemaligen Areal der Badischen Flüssiggas GmbH abgeschlossen hat, wurde im Juni dieses Jahres der Bebauungsplan im Westteil des Areals geändert. Nun geht es in die nächste Phase.

In der kommenden Woche werden zunächst drei Bäume an der Stelle gerodet, wo die neue Paul-Ehrlich-Straße in die Neunlindenstraße münden soll. Dies ermöglicht auch die Errichtung der geplanten Mittelinsel in der Neulindenstraße. Die Straßen- und Kanalbauarbeiten beginnen dann im Frühjahr 2019 und werden gegen Ende desselben Jahres abgeschlossen sein.   

In dem 8,5 Hektar großen Teilbereich werden insgesamt rund 650 neue Wohnungen sowie rund 40.000 Quadratmeter Büro- und Gewerbefläche entstehen. Fünf Baufelder wird Aurelis an die Stadt Freiburg übertragen: Die für den geförderten Wohnungsbau vorgesehenen Flächen gehen unentgeltlich an die Stadt. Die Baufelder, auf denen ortsansässige Gewerbebetriebe angesiedelt werden sollen, werden zu einem reduzierten Kaufpreis übertragen.

Susanne Heck
Leiterin Marketing & Kommunikation
Mergenthalerallee 15-21
65760 Eschborn
file_download