15.07.2021
Bayern | München

Showlofts wird Mieter im Triebwerk München

Berliner Unternehmen richtet in der denkmalgeschützten Werkhalle 5.1 seinen bundesweit zweiten Showroom für Online-Möbelhändler ein

Die historische und denkmalgeschützte Werkhalle 5.1 im Triebwerk München hat einen

neuen Mieter. Wie die Aurelis Real Estate als Eigentümerin mitteilt, unterzeichnete die

Showlofts Berlin GmbH einen langfristigen Mietvertrag über rund 1.300 Quadratmeter

Ausstellungs- und Bürofläche sowie die zur Halle gehörenden Stellplätze im

Außenbereich. Knapp 1.000 Quadratmeter Mietfläche befinden sich im Erdgeschoss,

weitere 300 Quadratmeter auf einer zusätzlich eingebauten Galerie. Der Mietvertrag

läuft ab dem 01. September 2021. Bei der Vermietung war Ludwig Berthold Immobilien

beratend tätig.

Showlofts bietet ausgewählten Onlineshops einen gemeinsamen Showroom für Möbel

und Wohnaccessoires an. Vor dem Online-Kauf können sich Endkunden dort einen

Überblick über das Angebot verschaffen und die gewünschten Produkte ansehen und

testen. Showlofts hat das Konzept in Berlin etabliert und eröffnet im Triebwerk

München nun einen zweiten Standort. „Die Werkhalle mit ihrem historischen Ambiente

und der beeindruckenden Loftatmosphäre bietet den perfekten Rahmen, um Möbel und

Accessoires zu präsentieren“, sagt Julia Wittek, Geschäftsführerin von Showlofts. „Der

Standort passt ideal zu unserem Konzept.“

Für Stefan Wiegand, Geschäftsführer der Aurelis Region Süd, ist der Mietvertrag ein

Beispiel dafür, wie vielseitig nutzbar das Triebwerk München ist. „Die Vermietung an

Showlofts zeigt, was in den revitalisierten Industriehallen alles möglich ist und wie groß

der Bedarf nach Mietflächen mit besonderem Flair gerade in München ist.“ Der

Abschluss stehe außerdem stellvertretend für das Ziel der Aurelis, zuvor wenig

genutzte Industrieflächen in lebendige Standorte zu verwandeln, die sich harmonisch in

die Nachbarschaft einfügen und die Wirtschaft fördern, ohne neue Flächen zu

versiegeln.

Die Werkhalle 5.1 ist Teil der Überplanung des Triebwerks München, das rund 140.000

Quadratmeter Nettobauland und mehrere denkmalgeschützte Industriehallen und -

gebäude umfasst. Einige dieser historischen Bauten, darunter drei Werkhallen und

zwei Werkgebäude wurden bereits saniert und revitalisiert. Unternehmen aus

unterschiedlichen Branchen haben hier eine Heimat gefunden. Die Bandbreite reicht

von einer Kletterhalle über eine große Digitaldruckerei und einen Elektrogroßhandel bis

hin zum Servicezentrum des amerikanischen Automobilherstellers Tesla.