19.11.2020
Bayern | Nürnberg

KKH wird Mieter im Nürnberger Kohlektiv

Mietvertrag über 1.300 Quadratmeter Bürofläche abgeschlossen / Sanierung der ehemaligen Hauptverwaltung des Güterbahnhofs beginnt 2021

Das Büroquartier Kohlenhof in Nürnberg zieht einen weiteren prominenten Mieter an: Wie die Aurelis Real Estate als Eigentümerin mitteilt, unterzeichnete die KKH Kaufmännische Krankenkasse einen langfristigen Mietvertrag über ca. 1.300 Quadratmeter Bürofläche im sogenannten Kohlektiv. Das so benannte ehemalige Hauptverwaltungsgebäude des Nürnberger Güterbahnhofs wird in den kommenden Monaten aufwändig saniert. Der Beginn der Umbaumaßnahmen ist für Anfang 2021 geplant, die Übergabe der Mietflächen an den neuen Mieter erfolgt im zweiten Quartal 2022. „Nach der Gesellschaft für Konsumforschung GfK, die 2019 ihren Sitz in den Kohlenhof verlegt hat, ist die KKH das zweite namhafte Unternehmen, das sich für den neuen Standort entschieden hat,“ erklärt Stefan Wiegand, Geschäftsführer der Aurelis Region Süd. „Das verdeutlicht das besondere Potenzial, das sich auch aus der herausragenden Lage in der Nürnberger Innenstadt ergibt.“

Das Kohlektiv ist ein Teilprojekt der Revitalisierung des Kohlenhofs, eines rund elf Hektar großen Areals in unmittelbarer Nähe des Nürnberger Plärrers, südlich der Kohlenhofstraße. Das markante Bürogebäude mit einem Kopfbau (vier Stockwerke) und einem Längsbau (drei Stockwerke) wurde 1963 als Zentralverwaltung des Güterbahnhofs errichtet. Es wird in den kommenden Jahren nach den Plänen des Münchner Architekturbüros AFA Architekten umgebaut und saniert, das mehrfach für Bauprojekte im Bestand ausgezeichnet wurde.

Stilprägende Bauelemente wie die beiden Treppenaufgänge im Inneren, die Beton- Rippendecke oder eine Raumhöhe von 4,50 Metern im Erdgeschoss bleiben dabei ebenso erhalten wie der Schriftzug „Hauptgüterbahnhof“, der nach der Restaurierung wieder auf dem nördlichen Vordach angebracht wird. Eine nach Süden ausgerichtete Terrasse erhöht zusätzlich die Attraktivität des Standorts. Darüber hinaus strebt die Aurelis Neubauqualität hinsichtlich der Funktionalität und Ausstattung an. „Wir bewahren die historische Industriearchitektur und schaffen in diesem Rahmen ein modernes Arbeitsambiente mit zeitgemäßem Komfort und idealen Möglichkeiten zur digitalen und analogen Vernetzung,“ fasst Wiegand das Konzept zusammen.

Die KKH nutzt die neuen Mietflächen im zweiten und dritten Obergeschoss des Gebäudes als Büros sowie für Trainings- und Schulungsräume. „Mit unserem neuen Regionalzentrum, das wir am wirtschaftlich attraktiven Standort Nürnberg gründen, werden wir unseren Versicherten eine enge, individuelle Kundenbetreuung auf hohem Niveau bieten – gleich zu welchem Gesundheitsbereich“, sagt Stefan Schüller von der KKH. „Dabei freuen wir uns, Räumlichkeiten für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Kohlektiv gefunden zu haben, die eine moderne, angenehme Arbeitsumgebung bieten und obendrein ideal hinsichtlich der Erreichbarkeit sind.“ Als Makler war die Anteon Immobilien GmbH & Co. KG vermittelnd tätig.

Nach der Fertigstellung des Gebäudes wird auch die lokale Niederlassung der Aurelis ihren Sitz ins Kohlektiv verlegen. Neben Büros für die Nürnberger Aurelis-Mitarbeiter sind auch Bemusterungs- und Präsentationsflächen für die großen Nürnberger Projektentwicklungen der Aurelis, Kohlenhof, Marienzeile und Lichtenreuth, vorgesehen. Damit sind rund 50 Prozent der insgesamt verfügbaren 3.000 Quadratmeter Bürofläche im Kohlektiv vergeben. Für die noch verfügbaren Flächen gibt es nach Aussage von Douglas Hosemann, dem zuständigen Projektleiter der Aurelis, erste Anfragen. Vermietet wird ab einer Fläche von ca. 200 Quadratmetern.

Der Kohlenhof ist über die unmittelbar angrenzende S-Bahn-Station Steinbühl und eine Trambahn-Station an den ÖPNV angebunden. Die Nürnberger Altstadt, der Hauptbahnhof sowie zahlreiche kulturelle und gastronomische Einrichtungen sind vor hier aus zu Fuß erreichbar.

Weitere Informationen finden sich auf der Projektwebsite www.kohlektiv-nürnberg.de.

Susanne Heck
Leiterin Marketing & Kommunikation
Mergenthalerallee 15-21
65760 Eschborn
file_download