28.06.2019
Hessen | Frankfurt

Europaviertel Frankfurt: Richtfest für DB Brick

Die Aurelis Real Estate hat einen weiteren Meilenstein beim Hochbauprojekt für die Deutsche Bahn AG im Frankfurter Europaviertel erreicht: Der Rohbau für das Bürogebäude DB Brick ist fertiggestellt. Die Arbeiten wurden von der Firma Ed. Züblin AG als Generalunternehmen durchgeführt. Gemeinsam mit dem neuen Mieter, dem Investor Warburg-HIH Invest Real Estate sowie den Projektbeteiligten wurde gestern das Richtfest gefeiert.   

DB Brick verfügt über eine Mietfläche von 23.400 Quadratmetern. Das Objekt entsteht als Gebäudeensemble mit einem 60 Meter hohen Tower, der auf dem Nachbargrundstück von DB Brick realisiert wird. Die Aurelis und die Deutsche Bahn AG hatten im Oktober 2017 einen langfristigen Mietvertrag über das insgesamt ca. 53.800 Quadratmeter große Bauvorhaben unterzeichnet.

Noch im gleichen Jahr startete die Ed. Züblin AG mit dem Aushub der Baugrube zur Realisierung des DB Brick. „Wir erstellen den kompletten Gebäudekomplex samt Außenanlagen schlüsselfertig. Das bedeutet, dass wir von der Baugrube über den Rohbau und die Fassade bis zum Innenausbau mit innovativer Haustechnik alle vorgesehenen Arbeiten übernommen haben - sozusagen eine Gesamtlösung aus einer Hand“, erläutert Christian Restle, verantwortlicher Bau-Oberleiter bei Züblin.

Im Sommer 2018 begannen die Bauarbeiten für den DB Tower. Im Herbst 2018 wurden die beiden nebeneinanderliegenden Bürogebäude im Rahmen eines Forward-Deals an die Warburg-HIH Invest Real Estate veräußert. Thaddäus Zajac, Geschäftsführer der Aurelis Region Mitte, zieht ein positives Zwischenfazit: „Wir liegen mit den Arbeiten im Zeitplan und können die beiden Objekte wie vereinbart im Sommer 2020 an den Mieter übergeben.“  

Die Deutsche Bahn wird mit rund 3.000 Mitarbeitern aus unterschiedlichen Geschäftsfeldern an den neuen Standort in der Europa-Allee ziehen.

Susanne Heck
Leiterin Marketing & Kommunikation
Mergenthalerallee 15-21
65760 Eschborn
file_download