10.09.2013
Bayern | Garmisch-Partenkirchen

Aurelis verkauft letztes Grundstück in Garmisch-Partenkirchen

Marktgemeinde erwirbt 28.000 Quadratmeter großes Gelände in Bahnhofsnähe 

Die Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG hat ihr letztes Grundstück in Garmisch-Partenkirchen an die Marktgemeinde verkauft und damit die Strategie fortgeführt, ihre Aktivitäten verstärkt auf Ballungsräume zu konzentrieren. Wie das Unternehmen mitteilt, können durch den Verkauf der Grundstücke und Objekte in ländlichen Regionen im Gegenzug Immobilien mit Wertschöpfungspotenzial hinzugekauft werden.   

Das rund 28.000 Quadratmeter große Gelände liegt an der Olympiastraße unmittelbar vor dem Zugspitz-Panorama. Dank der Lage zwischen Bahnhof, Eisstadion, Alpspitz-Wellenbad und Partnach sind zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu Fuß, mit dem Fahrrad oder Auto in wenigen Minuten erreichbar. Das Areal ist derzeit als Brachfläche ungenutzt, bietet aber durch seine hervorragende Lage und den Panoramablick beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche Projektentwicklung. Welche Nutzung die Marktgemeinde Garmisch-Partenkirchen für das Gelände anstrebt, ist derzeit noch nicht bekannt.      
 
Die Aurelis hat in den vergangenen Monaten alle ihre drei Grundstücke in Garmisch-Partenkirchen mit einer Gesamtfläche von rund 75.000 Quadratmeter verkauft. „In Garmisch-Partenkirchen gibt es eine rege Nachfrage nach Wohnraum und einen stabilen Tourismus. Der Kauf bietet für die Gemeinde also enorme Chancen. Gleichzeitig eröffnet sich für uns durch den Verkauf solcher Grundstücke der Freiraum, Immobilien mit Wertschöpfungspotenzial in Ballungsräumen zu erwerben”, erklärt Stefan Wiegand, Geschäftsführer der Region Süd von Aurelis.


Susanne Heck
Leiterin Marketing & Kommunikation
Mergenthalerallee 15-21
65760 Eschborn
file_download