Produktionshalle Giesinger Bräu

Aurelis b(r)aut Bier
Die Giesinger Brauerei in München

Nur 16 Monate haben die Arbeiten gedauert: Das neue, 4.700 Quadratmeter große Werksgebäude der Giesinger Brauerei im Münchener Gewerbepark Detmoldstraße ist gänzlich auf die Bedürfnisse des Mieters ausgerichtet.

Startklar für die Wiesn

Mit ihrer neuen Produktionsstätte kann die Brauerei ihre hergestellte Menge künftig verdoppeln bis vervierfachen. Und mit einem eigenen Tiefbrunnen auf Münchener Stadtgebiet darf sich Giesinger künftig „Münchener Brauerei“ nennen und auf dem Münchener Oktoberfest ausschenken.

Die wichtigsten Informationen
zur Gewerbeimmobilie

journey 04

Gesamte Wertschöpfungskette

In der Giesinger Brauerei sind alle Arbeitsbereiche untergebracht: die Produktion, ein Vollgutlager und ein Backoffice-Bereich.

dish

Verköstigung Raum für Gäste

Highlight des Werksgebäudes ist der Verköstigungsraum auf einer Galerie, von der man das Sudhaus und den Gärkeller im Blick hat.

land

Modernste Anlagentechnik und Umweltstandards

In der neuen Produktionsstätte können Energieeinsparungen von 50 Prozent – verglichen mit der bestehenden Produktionsstätte von Giesinger Bräu – erreicht werden.

apartment

Maßgeschneidertes Immobilienkonzept

Die Immobilie wurde so entworfen, dass sie die Prozesse des Mieters optimal unterstützt. Nach 16 Monaten Bauzeit war sie fertiggestellt.

Auf einen Blick

Objekthistorie

Bei der Giesinger Brauerei handelt es sich um einen Neubau im Münchener Gewerbepark Detmoldstraße. Das Projekt wurde ins Leben gerufen, um zusätzlich zur bestehenden Produktionsanlage in Giesing neue Kapazitäten zu schaffen. Nach der sechzehnmonatigen Bauzeit wurde die Brauerei im April 2020 an den Mieter übergeben. Der Gründer, Steffen Marx, strebt eine Produktion von etwa 20.000 bis 40.000 Hektoliter Bier an. Die etwa 200 Quadratmeter große Verkostungs- und Eventfläche kann auch von Dritten für verschiedenste Veranstaltungen gemietet werden.

Informationen zum Standort

Das Münchener Gewerbegebiet Detmoldstraße gehörte bis vor kurzem zu den letzten bebaubaren Gewerbearealen im Münchener Stadtgebiet. Im etablierten Münchener Norden gelegen, ist die Autobahn A 99 über die B 13 bzw. B 304 schnell zu erreichen. Zu den Mietern gehört unter anderem die BMW Group, die am Standort ihre Batterieforschung vorantreibt. Im nahe gelegenen Stadtteil Milbertshofen gibt es zahlreiche Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Die neue Produktionshalle der Giesinger Brauerei verleiht dem Gewerbegebiet an der Detmoldstraße einen ungewöhnlichen Farbtupfer. Die Fassade ist in Anlehnung an das Produkt Bier goldfarben gehalten.

Die wichtigsten Kooperationspartner

Die Projektentwicklung der Giesinger Brauerei wurde von Aurelis in Zusammenarbeit mit a+p architekten sowie dem Generalunternehmer Kutter GmbH & Co. KG realisiert. Das gesamte Projekt wurde in enger Abstimmung mit Steffen Marx, Gründer und Chef von Giesinger Bräu, sowie seinem Team realisiert. Das Unternehmen begann im Jahr 2006 als „Garagengründung“ und wuchs seither kontinuierlich. Inzwischen bietet Giesinger rund 15 Biersorten an – und Medienberichten zufolge könnte Giesinger bald mit einem Festzelt am Oktoberfest vertreten sein.

Bauliche und technische Informationen

Die Giesinger Brauerei wurde sowohl ästhetisch als auch energetisch nach hohen Standards errichtet. Ein modernes Feuchtigkeits- und Abwassermanagement sorgt für deutliche energetische Vorteile zu konventionellen Brauereigebäuden. Zusätzlich sind die Bauteile besonders widerstandsfähig gegen hohe Luftfeuchtigkeit. Ein etwa 100 Quadratmeter großes Glasfenster gibt einen direkten Einblick in das Sudhaus. Der Tiefbrunnen auf dem Areal reicht 160 Meter tief in die Erde und versorgt die Brauerei mit reinem Grundwasser aus der Schotterebene. Am gut organisierten Grundriss des Gebäudes lässt sich der gesamte Brauvorgang vom Sudhaus bis zur Abfüllanlage klar ablesen.

Sprechen Sie uns an!

Christina Schäfer

Asset Management Region Süd | München

christina.schaefer@aurelis-real-estate.de +49 89 544559-31