05.02.2018
  • Nordrhein-Westfalen
  • Essen

Aurelis kauft Gewerbepark in Essen

Das Immobilienunternehmen Aurelis Real Estate hat in Essen einen Gewerbepark mit rund 18.600 Quadratmetern Mietfläche erworben. Das Ankaufsobjekt befindet sich an der Dahlhauser Straße 103 und besteht fast ausschließlich aus kleinen und mittelgroßen Hallenflächen. Der historisch gewachsene Gewerbepark liegt auf einem ehemaligen Zechengelände und wurde zuletzt von einer ehemaligen Schraubenfabrik genutzt. Erbaut wurden die auf der Gesamtfläche befindlichen Immobilien in den 1960er Jahren.

Im Jahr 1995 wurde der Gewerbepark „Essen-Steele Dahlhauser Straße“ umgebaut, wodurch kleinteiligere Nutzungseinheiten entstanden sind. Heute befinden sich dort rund 40 Mieter, darunter u.a. ein Getränkegroßmarkt, verschiedene Kfz-Werkstätten sowie Transportunternehmen und eine Möbelwerkstatt. Die Flächen sind zu rund 80 Prozent vermietet. Verkauft wurde die Immobilie von einem lokalen Immobilieninvestor.

Die Mietbereiche in der Unternehmensimmobilie setzen sich aus rund 17.500 Quadratmetern Hallen-, 830 Quadratmetern Frei- sowie einem geringen Anteil Büro- und Wohnflächen zusammen. Das Objekt befand sich seit mehreren Jahren in der Zwangsverwaltung.

„Der Schwerpunkt wird an diesem verkehrsgünstig gelegenen Standort mit guter Anbindung an die Autobahnen 40, 44 und 52 weiter auf der Vermietung und Entwicklung von Lager- und Produktionsflächen liegen“, so der Leiter der Aurelis Region West, Olaf Geist. „Die Hallenflächen dürften aufgrund der Knappheit von kleinteiligen Gewerbeflächen im Stadtgebiet gut zu vermarkten sein.“

Ihr Kontakt
Susanne Heck
Leiterin Marketing & Kommunikation
Mergenthalerallee 15-21, 65760 Eschborn
+49 6196 5232-140