Karlsruhe, City Park

Komplexes Stadtentwicklungsprojekt mit hoher Nachfrage

Die ca. 250.000 Quadratmeter große Projektfläche übernahmen wir von der Deutschen Bahn AG in der Umsetzungsphase – die bauplanungsrechtlichen Voraussetzungen waren bereits geklärt. Unsere Aufgabe bestand darin, die einzelnen Baufelder baureif zu machen, zu erschließen und zu veräußern.

Berücksichtigung bereits bestehender Bewohner

Das Gesamtquartier wurde in drei Erschließungsabschnitte eingeteilt. Nach und nach bauten wir die Gebäude auf dem Gelände zurück, bereiteten den Boden auf und setzten Artenschutzmaßnahmen um. Parallel wurden Verkehrswege und Grünanlagen hergestellt und an die Stadt übertragen. Zudem haben wir uns an den Kosten für die die Erstellung von zwei Kindertagesstätten beteiligt und ein Grundstück zum Bau einer Schule bereitgestellt. Dank einer durchdachten Baustellenlogistik sorgten wir für eine konsequente Trennung von Anwohner- und Baustellenverkehren. Beeinträchtigungen für die ersten Bewohner konnten so auf ein Mindestmaß reduziert werden. Auch Grünflächen und soziale Infrastruktureinrichtungen waren bereits zu einem frühen Zeitpunkt zugänglich.

Beliebtes Projekt bei Bürgerinnen und Bürgern

Das Projekt fand bei Bürgerinnen und Bürgern sowie bei Karlsruher Unternehmen hohe Akzeptanz und stieß auf eine rege Marktnachfrage. Dies führte dazu, dass einige Investoren und Bauträger sich aufgrund ihres eigenen Vermarktungserfolgs mehrfach an diesem Standort engagierten. Im Frühjahr 2012 konnten wir das letzte von insgesamt 26 Baufeldern veräußern. Der Abschluss der Quartiersentwicklung, der ursprünglich für das Jahr 2021 vorgesehen war, konnte bereits zum 300-jährigen Stadtjubiläum im Jahr 2015 gefeiert werden.

Leben im Grünen, umgeben von einem großzügigen Park – und doch mitten in der Stadt: Für dieses Konzept wurde der City Park schon 2003 mit einem Preis im Rahmen des Best Practice-Wettbewerbs des Bundes Neue Urbanität auf Bahnflächen ausgezeichnet. 2016 erhielt das Projekt eine Nominierung im Flächenrecycling-Wettbewerb des Landes Baden-Württemberg.

Bilder des Projekts

Ihr Kontakt
Prof. Dr. Elmar Schütz
Leiter Development Region Mitte
Mergenthalerallee 15-21, 65760 Eschborn
+49 6196 5232-230