Köln, Kontrastwerk

Refurbishment und strukturelle Aufwertung des Areals in Köln-Ehrenfeld

Die Liegenschaft an der Oskar-Jäger-Straße wies zunächst Mängel in der technischen Erschließung und in der Bausubstanz auf. Trotz der Nähe zum Kölner Szene-Stadtteil Ehrenfeld gab es einen hohen Leerstand und kaum Nachfrage nach Mietflächen.

Wir haben das Areal neu geordnet und erschlossen. Sukzessive revitalisierten wir die Bestandsgebäude und schufen durch Gebäudeaufstockungen und den Einbau von Zwischendecken zusätzliche Mietflächen. Für das gesamte Areal fand ein umfangreicher Markenbildungsprozess statt, um neue Mieter, vorrangig aus den Bereichen Kreativwirtschaft, IT, Mode und Freizeit für den Gewerbepark Kontrastwerk zu akquirieren.

Auf einem Baufeld errichteten wir das Bürogebäude K4, mit einer Gesamtmietfläche von 3.600 Quadratmetern. Durch die Klinkerfassade fügt sich das Objekt perfekt in die bestehende Bebauung auf dem Areal ein. Eine flexible Flächenaufteilung für die Immobilie ermöglicht es, auch kleinere Teilflächen zu vermieten. Damit soll das Gesamtareal vielfältiger werden. Bereits vor Baubeginn konnten wir eine Internet-Agentur für rund die Hälfte der Flächen gewinnen. Ein Leuchtenhersteller und mehrere IT-Dienstleister folgten. Heute ist das K4 voll vermietet.

Die Aufwertung des Areals bindet die Bestandsmieter stärker an das Kontrastwerk und steigert die Mieternachfrage. Durch die Neuordnung hat sich die Struktur des gesamten Geländes gewandelt, von ausschließlich einfachem Gewerbe zu einer kontrastreichen Nutzungsmischung mit hochwertigen Mietflächen. Eine Kletterhalle und ein Gastronomiebetrieb runden das Angebot ab.

Die Architektur der von Lagerhallen zu Büro umgebauten Mietflächen wurde im Rahmen einer Preisverleihung für „Neue Arbeitsorte“ (in der Stadt) im März 2017 durch das Stadtentwicklungsministerium in Kooperation mit der Architektenkammer NRW, der Industrie- und Handelskammer Nordrhein-Westfalen und dem Westdeutschen Handwerkskammertag gewürdigt und das Kontrastwerk mit exemplarischen 3 vorgestellten Umbaumaßnahmen als vorbildlicher Arbeitsort ausgezeichnet.

Eine umfangreiche redaktionelle Berichterstattung über das Kontrastwerk war zudem eines der Highlights in der Ausgabe 1/2017 des KölnMagazin. Herausgeber: Stadt Köln, Die Oberbürgermeisterin, Amt für Wirtschaftsförderung, Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Maenken Kommunikation GmbH.

Bilder des Objekts

Ihr Kontakt
Matthias Geiger
Asset Management Region West
Zum Portsmouthplatz 6 (Hbf. Südseite), 47051 Duisburg
+49 203 709028-44